News

Unter Leitung des Landestrainers Frank Müller haben sich die für den Nachwuchsleistungssport verantwortlichen Gremien im WBV in intensivem Austausch mit den Kriterien für die Vergabe des Gütesiegels für Spitzen-Nachwuchsförderung befasst. Das WBV-Gütesiegel ist als Auszeichnung für Vereine mit entsprechenden Programmen gedacht und soll dazu beitragen, dass die leistungssportorientierte Karriere unserer Toptalente auch im eigenen Bundesland fortgesetzt werden kann.


Aufgrund hoher nationaler Konkurrenz soll es dazu führen, dass die Toptalente in NRW auch in NRW ihre Nachwuchsleistungssportkarriere wohnortnah und mit bestmöglichem Schul- und Ausbildungsabschluss zu Ende bringen können. Aufgrund hoher Anforderungen in der dualen Karriere auf dem Weg zum Basketballspitzensportler müssen bestmögliche Ausbil-dungsbedingungen erfüllt sein. Diese sind in den Kriterien für das Gütesiegel aufgeführt.
Der WBV unterstützt mit dieser Auszeichnung die hervorragende Arbeit entsprechender Programme. Außerdem werden hoch talentierte Spieler, ihre Eltern und deren Heimvereine über diese Programme informiert und ermutigt sich diese gemeinsam anzuschauen. Dadurch erhofft sich auch der Leistungssportbereich im WBV eine geringere Abwanderung von Toptalenten in andere (Bundes-)Länder und eine Verbesserung der Ausbildungsstruktur der Toptalente in NRW, die zu einer erhöhten Anzahl von Jugendnationalspielern, besonders im U 18/20 Bereich, führen soll. Eine Überprüfung der Kriterien findet im jährlichen Rhythmus durch den zuständigen Landestrainer statt. Werden die Kriterien nicht mehr erfüllt, kommt es zu einer Aberkennung des Gütesiegels.
Bewerben können sich alle Vereine/Vereinszusammenschlüsse mit entsprechenden Strukturen. Für die Vergabe des Gütesiegels richten interessierte Vereine ihre Bewerbungen (siehe Download) schriftlich an den Westdeutschen Basketball-Verband e.V., Landestrainer Leistungssport Frank Müller, c/o Geschäftsstelle, Friedrich-Alfred-Straße 25, 47055 Duisburg.

 

Download

Antrag Gütesiegel