Home
1. RL Herren: Es geht um die Vizemeisterschaft

1. RL Herren: Es geht um die Vizemeisterschaft

Der 20. Spieltag der 1. Regionalliga Herren präsentiert das nächste Topspiel der Liga: Der 2. empfängt den 3. – die Hertener Löwen erwarten die BG Hagen zum vielleicht vorgezogenen Showdown um die Vizemeisterschaft.

RL Damen: 13 Siege gegen 14 Niederlagen

RL Damen: 13 Siege gegen 14 Niederlagen

Ungleicher könnten die Vorzeichen kaum sein: Das Tabellenschlusslicht aus Hürth muss am 15. Spieltag der Regionalliga Damen ausgerechnet zum Spitzenreiter nach Bochum.

„BeUnited“: Jugendcamp der Sportjugend NRW bei den Olympischen Spielen in Tokio

„BeUnited“: Jugendcamp der Sportjugend NRW bei den Olympischen Spielen in Tokio

Informationen aus der Sportjugend im Landessportbund Nordrhein-Westfalen. Anlässlich der Olympischen Spiele 2020 in Tokio schreibt die Sportjugend NRW das olympische Jugendlager für junge engagierte Menschen aus dem organisierten Sport in NRW aus. Weitere Informationen, die Ausschreibung und das Bewerbungsformular findet ihr direktauf der Homepage der Sportjugend NRW.

RL Damen: AstroLadies übernehmen Tabellenspitze

RL Damen: AstroLadies übernehmen Tabellenspitze

Im Duell der punktgleichen Tabellenführer der Regionalliga Damen besiegte der VfL AstroStars Bochum auswärts Citybasket Recklinghausen 71:67. Die Dragons Rhöndorf kletterten mit dem Erfolg beim Hürther BC auf Platz 2.

1. RL Herren: Giants unbeeindruckt - Deutz überrascht

1. RL Herren: Giants unbeeindruckt - Deutz überrascht

Die ART Giants Düsseldorf setzen ihren Siegeszug durch die 1. Regionalliga Herren fort. Unbeeindruckt von der ersten Saisonniederlage in Ibbenbüren besiegten die Giants am 19. Spieltag Citybasket Recklinghausen 97:76. Ibbenbüren musste dagegen beim Deutzer TV ein 77:85 akzeptieren.

WBV Pokal Damen 2018/19: Bielefeld und Bonn im Viertelfinale rausgeflogen

WBV Pokal Damen 2018/19: Bielefeld und Bonn im Viertelfinale rausgeflogen

Nach dem TSVE Bielefeld hat es auch die Telekom Baskets Bonn erwischt: Die beiden Regionalligisten sind im Viertelfinale des WBV Pokals der Damen gegen Oberligisten ausgeschieden – Bielefeld mit 59:68 bei den Capital Bascats Düsseldorf, Bonn mit 60:80 bei NB Oberhausen. Damit stehen zwei Regionalliga- und zwei Oberligateams im...

  • 1. RL Herren: Es geht um die Vizemeisterschaft

    1. RL Herren: Es geht um die Vizemeisterschaft

    Freitag, 15. Februar 2019
  • RL Damen: 13 Siege gegen 14 Niederlagen

    RL Damen: 13 Siege gegen 14 Niederlagen

    Freitag, 15. Februar 2019
  • „BeUnited“: Jugendcamp der Sportjugend NRW bei den Olympischen Spielen in Tokio

    „BeUnited“: Jugendcamp der Sportjugend NRW bei...

    Mittwoch, 13. Februar 2019
  • RL Damen: AstroLadies übernehmen Tabellenspitze

    RL Damen: AstroLadies übernehmen Tabellenspitze

    Montag, 11. Februar 2019
  • 1. RL Herren: Giants unbeeindruckt - Deutz überrascht

    1. RL Herren: Giants unbeeindruckt - Deutz...

    Montag, 11. Februar 2019
  • WBV Pokal Damen 2018/19: Bielefeld und Bonn im Viertelfinale rausgeflogen

    WBV Pokal Damen 2018/19: Bielefeld und Bonn im...

    Montag, 11. Februar 2019

Liebe Basketballfreundinnen und Basketballfreunde,

Plonka 2

anlässlich meines Antritts als Präsident unseres Verbandes habe ich versprochen eine transparente und offene Informationspolitik zu verfolgen. Nunmehr sind zwar schon mehr als 100 Tage im neuen Amt vergangen, aber trotz der kurzen Zeit sind bereits viele Themen an mich herangetragen worden und es mussten Entscheidungen getroffen werden.


Leider fing meine Amtszeit sehr unschön an. In persönlichen E-Mails und auf Interforen wurde ich zum Teil angegriffen, diskreditiert und beleidigt. Meine Devise mich nicht provozieren zu lassen und nicht auf jede Mail zu antworten hat sich als richtig erwiesen. Letztlich habe ich mir zur Aufgabe gemacht, den WBV in ruhigere Zeiten zu führen und Angriffe und unangemessene Dinge gegen unseren Verband nicht zuzulassen. Immer wieder wollen einige Personen Vorgänge aus der Vergangenheit behandelt wissen oder wiederaufleben lassen. Leider kann der Verband mögliche auch persönliche Ungereimtheiten von früher heute nicht heilen. Ich appelliere damit auch noch einmal an alle, seit dem 21.6.2015 schauen wir alle nach vorne und vor allen Dingen, wir wollen unseren Sport Basketball weiterentwickeln.

Auch organisatorisch gab es Veränderungen. Der WBV hat einen komplett neuen Schiedsrichterausschuss etabliert. Natürlich muss die Arbeitsfähigkeit noch stabilisiert werden, aber wichtig ist, es hat sich ein kompetentes und erfahrenes Team hinter unserem neuen Vizepräsidenten Schiedsrichterwesen Dirk Weber versammelt. Der neue Ausschuss verdient die Chance, die zuletzt stark kritisierten Dinge wieder in Ordnung zu bringen.

In einer Klausurtagung hat sich der Verband im Sinne der Mitglieder ein Neues Leitbild gegeben und möchte sich noch stärker in der Rolle des Dienstleisters für seine Vereine sehen. Demnächst möchten wir dieses neue Leitbild auch veröffentlichen. Zunächst hat sich das gesamte ehrenamtliche Präsidium, sowie alle Angestellten und die Geschäftsstelle des WBV auf dieses Leitbild „committed“ und es fängt langsam an zu leben. Ein wichtiger Schritt für unser gemeinsames Handeln.

Leider gibt es im Schadensersatzprozess BSW ./. WBV noch keinen Abschluss. Ein Gütetermin am 26.8.15 vor dem Landgericht Duisburg verlief ernüchternd. Ein danach gemachter Vorschlag von BSW auf Vergleich wurde als völlig unakzeptabel einstimmig vom Präsidium des WBV abgelehnt. Nunmehr gibt es ein Verkündungstermin beim LG Duisburg am 16.11.2015. Der von BSW zwischenzeitlich zusätzlich beim Amtsvereinsregister gestellte Antrag auf Nichtigkeit aller Verbandstage seit 2010 wurde dort abgelehnt. Ebenfalls wurde die Forderung nach einem Notvorstand abgelehnt. Die Eintragung der Veränderungen im Präsidium und Satzungsänderungen zum Verbandstag 2015 wurden bestätigt und eingetragen. Auch hierzu gibt es Einwände von BSW. Ich werde Sie auch weiterhin auf dem Laufenden halten.


Besonders in jüngster Zeit beschäftigt unseren Verband, aber auch andere Verbände und den LSB die Situation der Unterbringung von Flüchtlingen in Turnhallen. Derzeit sind ca. (und es werden täglich mehr) 220 Hallen gesperrt. Der Spielbetrieb muss immer wieder mit Verlegungen eingreifen, um überhaupt einen Spielbetrieb aufrechtzuerhalten. Von einem reibungslosen Ablauf sind wir weit entfernt. Dennoch wollen wir die Flüchtlingswelle und die Zuwanderung sportlich als Chance verstehen und bisher kümmern sich bereits einige Vereine hervorragend um Flüchtlinge die Basketball spielen wollen und können. Zu Fragen hierzu, insbesondere Versicherungsfragen oder ähnliches gibt es vom LSB gute Präsentationen. Wenn Sie hierzu Fragen haben, kommen Sie gerne über unsere Geschäftsstelle auf uns zu.

Und wir haben unser Nachwuchsleistungssportkonzept komplett überarbeitet und zurzeit finden Gespräche mit dem LSB, der Sportstiftung und dem Ministerium statt. Unser Ziel bleibt weiterhin unabdingbar, dass wir für diese herausfordernden Aufgaben wieder einen 2. Landestrainer installieren und mit Zuschüssen finanzieren können.

Ganz kurz zu unserer finanziellen Situation. Nach den jetzigen Zahlen werden wir durchaus solide durch das Geschäftsjahr kommen. Die Konsolidierung unserer Finanzen bleibt auch bei dem neuen Vizepräsident Finanzen Hans-Werner Kolodziej unter Dauerbeobachtung.

Soweit ein erster kurzer Überblick. Sie sehen die Verbandsarbeit ist im Fluss und an dieser Stelle möchte ich mich bei meinem Präsidium für die bisher gute und solide Arbeit bedanken.

Über die weitere Entwicklung werde ich Sie regelmäßig informiert halten.

Anregungen jederzeit gerne an mich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unsere Geschäftsstelle Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sportliche Grüße und Erfolg in der Vereinsarbeit wünscht

Ihr Uwe J. Plonka

Präsident