Jugend & Nachwuchsleistungssport

pft_06m_1.JPG?1548659239

Am vergangenen Wochendende (25. -27.01.2019) nahm der WBV-Kader 2006 männlich zum ersten Mal an einem Verbandsturnier teil. Das Turnier wurde vom DBB ausgerichtet und dient als Frühsichtungs-Event im Sichtungsprozess der Bundestrainer für ihre U15 Nationalmannschaft.

Die beiden Bundestrainer Fabian Villmeter und Marius Huth waren zugegen und nahmen die Spieler der nördlichen Verbände (Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Brandenburg, Hamburg/Bremen, Hessen, und NRW) genaustens unter die Lupe. Die Coaches Ken Pfüller und Oliver Elling hatten zu Beginn des Turniers ordentlich Probleme, die Mannschaft in eine gut passende Konstellation auf das Feld zu bekommen. Nach nur zwei Lehrgängen und einem Zweistundentraining mit dem Turnierkader ist man immer noch in der Kennenlern- und Findungsphase.

pft 06m 2
Die WBV Talente des Jahrgangs 2006

Im Verlauf des Spiels übernahm vor allem Jearvis Scheffs (16 Punkte insgesamt) von der BG Bonn Verantwortung und warf phantastische 7 von 7 Distanzwürfen und sorgte für eine 9-Punkteführung zur Halbzeit. Leider kamen die Hessen mit ihren sehr athletischen Guards immer besser ins Spiel und machten die letzten 6 Punkte im Spiel, die ihnen den knappen 3-Punkt-Sieg bescherten (50 : 53).

Am folgenden Tag mussten die Partien gegen Schleswig-Holstein und Brandenburg gespielt werden. Das Team fand immer besser in seinen Rhythmus und in beiden Spielen trafen fast alle Spieler. Ergebnisse:

WBV : Schl-Hol. 57 : 38
WBV : Brandb. 85 : 20

Am letzten Turniertag stand das Spiel um Platz 3 gegen die Niedersachsen an, die sich am Vortag noch ein heißes Spiel gegen Berlin geliefert hatten und da knapp am Sieg vorbei gerutscht waren. In dem Spielvorbereitungsgespräch wurde auf die Stärken und Schwächen des Gegners eingegangen, die einen überragenden Spieler in ihren Reihen haben. Vor allem Dank der starken Defense von Armin Nahremi und Janne Müller konnte der sein Talent in dem Spiel nicht voll entfalten. Dazu kam, dass Jearvis Scheffs (9Pkt), Janne Müller (18Pkt) und Noe Baucks (11Pkt) vom Gegner kaum zu stoppen waren und so schnell eine 20 zu 4 Führung herausgespielt wurde. Die Pointguards Tom Brüggemann und Tim Seibel sorgten weiter für viel Druck am Ball und provozierten viele Turnovers bei Niedersachen, so dass am Ende ein deutlicher Sieg von 47 : 27 heraus kam.

Nach dem Turnier wurden vier WBV Spieler von den Bundestrainern für das PFT Camp im April nominiert. Die Nominierten sind:

pft 06m 3
Jearvis Scheffs, Noe Baucks und Janne Müller zwischen den
Coaches Elling und Pfüller (Timon Hoffmann fehlt auf dem Foto)

Insgesamt war es für das Trainergespann Pfüller/Elling ein sehr aufschlussreiches Wochenende und für die Kaderspieler ein erstes Kräftemessen im deutschlandweiten Vergleich.