Jugend & Nachwuchsleistungssport

IMG_5167.JPG?1566766276

In der letzten kompletten Sommerferienwoche fand das Leistungscamp des Jungenkaders Jahrgang 2005 erstmals in Rheine statt. Die Sportjugendherberge, mit der in unmittelbarer Nähe gelegenen Sporthalle des Kopernikus-Gymnasiums ,bot diesmal den Rahmen für das Camp. Der Kader 2004 weiblich nutzte parallel ebenfalls die sehr guten Möglichkeiten in der Vorbereitung auf das Bundesjugendlager.

 
Jugendherberge Rheine

Mit Johannes Brunnenberg, Bela Clobes, Marko Rosic, Joshua Sievers (alle UBC Münster), Nikolaos Dellis, Niels Dübener, Calin Nita, Tim Kati (alle ART Giants Düsseldorf), Nicolas Marty Decker, Ben-Luca Port, Jannis Ridder (alle Paderborn Baskets), Jordan Iloanya (TSV Hagen 1860), Christian Kamdom (RheinStars Köln), Lukas Nowak (SV 70 Hagen-Haspe), Linus Trettin (Iserlohn Kangaroos) und Philip Trippel (Remscheider SV) starteten Landestrainer und Headcoach Mike Kasch, der zweite Assistenzcoach Islam Haddar und Physiotherapeut/Athletiktrainer Jörn Buchmüller am späten Sonntagvormittag in das Camp. Leider war der erste Assistenzcoach Matthias Sonnenschein durch seine beruflichen Verpflichtungen verhindert und konnte nicht aktiv vor Ort sein. Im Vorfeld hatte das Staff allerdings die Hauptinhalte und den Ablauf des Camps gut vorbereitet, so dass sehr zielorientiert gearbeitet werden konnte.

Mindestens zweimal am Tag wurden in der Sporthalle die bisher erarbeiteten basketballerischen Inhalte wiederholt und in einigen Bereichen auch erweitert. Ergänzt wurde das Basketballtraining durch athletische und regenerative Inhalte. Die Spieler hatte auch genügend Freizeit, die sie selbstbestimmt für sich, manchmal auch nur einfach als Erholung auf dem Gelände der Jugendherberge mit kleinen Spielen, nutzten.

IMG 5147   IMG 5154

Am Mittwochabend und Donnerstagvormittag war auch der WBV-Vizepräsident und Beisitzer Leistungssport im Jugendausschuss, Joseph Kattur vor Ort, um sich einen Eindruck vom aktuellen Stand der Kader zu verschaffen und sich mit den Spielern/Trainern auszutauschen.

Am Freitagnachmittag wurde das Camp noch durch einen Workshop mit Sportpsychologin Heike Poganaz (ehemalige Bundesliga- und Nationalspielerin) zum Thema „Das Team & Ich“ abgerundet. Die Spieler haben sich wieder sehr gut eingebracht und viele Hinweise und Hilfen für das Miteinander im Team mitnehmen können.

IMG 5160

In vierzehn Tagen geht es für vierzehn Spieler nochmals für zwei Tage nach Rheine zum letzten Lehrgang vor der Generalprobe beim Landesverbandsturnier in Alsfeld und dem Bundesjugendlager Anfang Oktober.