Jugend & Nachwuchsleistungssport

U15_dbb_19_2.jpg?1577788722

Zum zweiten Mal nach 2018 erhielt ein Team des DBBs die Möglichkeit, kurz vor Weihnachten an einem internationalen U15-Turnier in Bourges/Frankreich teilzunehmen. Diesmal waren Spielerinnen des Jahrgangs 2005 nominiert. Drei Talente aus dem WBV hatten sich nach den Landesverbandsturnieren und dem Bundesjugendlager für das Team empfohlen.

Johanna Bielefeld (CB Recklinghausen/Metropol Girls, 6 Punkte gegen CZE/1 Punkte gegen FRA Nord/2 Punkte gegen FRA Süd/9 Punkte gesamt), Sahra Cissé (Dragons Rhöndorf, 2/2/2/6), Alexa Hans (BG Bonn 92, 2/3/1/6) waren ein wichtiger Bestandteil des Teams.

U15 dbb 19 1

Trotz der drei hohen Niederlagen waren die Spiele für alle Spielerinnen eine wichtige Erfahrung und eine Gelegenheit, sich auf allerhöchstem Niveau zu vergleichen.

„Die Spielerinnen sind noch nie in solchen Situationen gewesen, daher sind die Erfahrungen hier so wichtig für uns. Die Niederlagen sind kein Beinbruch, aber wir müssen uns in allen Belangen steigern. Es ist schon etwas frustrierend, aber wir sind hierhergekommen, um von einem der besten Programme der Welt zu lernen. Schauen wir mal, was die Mädchen davon mitnehmen. In den wenigen Tagen hier haben sich unsere Spielerinnen sehr gut weiterentwickelt, wir wissen jetzt, wo wir stehen. Alles fängt bei den Basissachen an und muss intensiver und schneller werden. Wir müssen die Athletinnen auf allen Ebenen begleiten und versuchen, noch mehr Spiele auf höherem Niveau zu kreieren“, so das Fazit von Bundestrainer Stefan Mienack.

 mienack stefan dbb 19

Schon beim WBV-Lehrgang Anfange des Jahres in Ratingen werden die drei WBV-Talente ihre Erfahrungen an die anderen Spielerinnen weitergeben und an den Dingen arbeiten können, die der Bundestrainer eingefordert hat!

Spiele

Deutschland – Tschechische Republik 39:60
Frankreich Nord – Deutschland 63:34
Frankreich Süd – Deutschland 64:33