Jugend & Nachwuchsleistungssport

Normalerweise reisen die Landestrainer*innen des WBV Tag für Tag durch ganz NRW, um die 130 Kaderspieler*innen zu betreuen. Aber was ist in der Corona-Krise mit Kontaktsperre schon normal. Trotzdem sind Centa Herrmann, Heimo Förster und Michael Kasch auch jetzt für den Leistungsnachwuchs des WBV da.

Die Hallen sind zu, der Spielbetrieb liegt auf Eis und die Basketballer*innen im WBV-Land zeigen Anstand und halten Abstand. Das gilt auch für den leistungsorientierten Nachwuchs: Das Kader- und Individualtraining für die Mädchen und Jungen in den WBV Auswahlteams ruht – Basketball mit nur zwei Spieler*innen und einem Abstand von 1,5 Metern ist halt nur schwer umsetzbar. Doch die Landestrainer*innen des WBV lassen ihre Kids auch in Krisenzeiten nicht alleine und sind im stetigen Austausch mit ihnen.

Centa, Heimo und Mike sind größtenteils im HomeOffice und stehen per Videochat, Messenger, Mail und Telefon jederzeit zur Verfügung. „Der persönliche Kontakt und das Training fehlen allen natürlich sehr“, so Landestrainer Mike Kasch. „Aber wir finden neue Wege uns auszutauschen.“

Ein Weg sind Workouts für zu Hause. Landestrainerin Centa Herrmann hat eigens ein HomeWorkout zunächst für die weiblichen Kader zusammengestellt. „Im Netz stehen mittlerweile jede Menge gute Trainingsprogramme zur Verfügung, die individuell im Wohnzimmer für Spaß und Schweiß sorgen – also FIT bleiben sollte eigentlich kein Problem sein“, motiviert Centa ihre Spielerinnen.

Großes Lob von den Landestrainer*innen des WBV gibt es für die Heimatvereine. „Die Auswahlspieler*innen werden optimal durch ihre Heimatvereine und -trainer*innen unterstützt“, freut sich Landestrainer Heimo Förster. „Wichtig ist es uns, dass wir immer für unsere Athleten da sind! Geduld ist jetzt wichtig und das vermitteln wir unseren Athleten. Eine schwierige Situation für alle, da bedarf es Besonnenheit.“

Darüber hinaus stecken Centa, Heimo und Mike im Papier- und Vorbereitungsdschungel und nutzen die Zeit bis es endlich wieder los geht bestmöglich. Unter anderem optimieren sie die Trainingspläne für die Kader, überarbeiten die Module zur C-Trainerausbildung und bereiten die Ruhr Games 2021 vor.

Es gilt das gemeinsame Motto: „Bleibt positiv und FIT.“

Du brauchst Tipps für dein individuelles Training, du suchst Links zu basketballerischen Workouts und Trainingseinheiten oder du möchtest einfach mit deinem WBV-Landescoach quatschen? Dann melde dich! Centa, Heimo und Mike freuen sich auf dich.


Foto: Centa Herrmann und Mike Kasch mit Sicherheitsabstand im HomeOffice