Jugend & Nachwuchsleistungssport

Beim Vorturnier im Leistungszentrum des Hamburger Basketball-Verbandes für das DBB U18 Try Out in Heidelberg, haben sich die Jungen aus NRW sehr gut präsentiert!

Obwohl am Freitagabend der für die Position 5 gesetzte Daniel Woltering (UBC Münster) aus Verletzungsgründen kurzfristig absagen musste, setzen sich die WBV-Spieler gegen Berlin mit 56-51 und das Team Nord (HH, SLH, MVP) mit 51-47 durch. Kurios das Ergebnis gegen das Team Niedersachsen/Bremen, denn beim Stand von 49-49 am Ende des Spiels gab es keine Verlängerung!

Landestrainer Michael Kasch und sein Assistent Matthias Sonnenschein gaben allen Spielern ausreichend Einsatzzeit, um sich dem sichtenden Bundestrainer Kay Blümel zu zeigen.

Durch die hervorragende Teamleistung konnten sich Valentin Blass, Thomas Michel (beide Team Bonn/Rhöndorf), Eike Kerfs (Paderborn Baskets), Yannik Mettner (TSV Bayer 04 Leverkusen) und Calvin Stüber (Köln 99ers) ein Ticket für das vom 28.-31.10.2012 im Bundesleistungszentrum Heidelberg stattfindende DBB U18 Try Out sichern. Daniel Woltering wird als sechster WBV-Spieler, sofern er bis dahin wieder genesen ist, mit nach Heidelberg reisen.

Trotz, wie oben schon erwähnt teilweise sehr guter Leistungen, wurden Fabian Dörnemann, Renaldo Hamsink, Ruven Maselkowski, Adam Raczkiewicz (alle ETB SW Essen), Steffen Haufs (Giants Düsseldorf) und Christian Sengfelder (TSV Bayer 04 Leverkusen) nicht nominiert. Auf ihren Positionen ist die Konkurrenz teilweise übermächtig!

Mit Dörnemann, Raczkiewicz und Hamsink haben allerdings noch drei Spieler des jüngeren Jahrgangs (96) im kommenden Jahr die Chance auf sich aufmerksam zu machen.

 

Sichtungsergebnis (PDF)