Jugend & Nachwuchsleistungssport

Als Generalprobe für das Bundesjugendlager in eineinhalb Wochen nutze der Kader 98 weiblich das Landesverbandsturnier in Bamberg am vergangenen Wochenende. Mit drei deutlichen Siegen waren die WBV-Spielerinnen sehr erfolgreich!


In der ersten Partie am Samstag gegen die Mitteldeutsche Auswahl (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) brauchte die WBV-Auswahl etwas Anlauf (1. Viertel 11-12), bevor der Express ins Rollen kam! Die nächsten Viertel wurden mit 21-11, 17-8 und 18-10 gewonnen, so dass am Ende ein 67-41 Sieg auf das Konto des Teams ging.

Im zweiten Spiel des Tages wurde Bayern eine „Lehrstunde“ (Originalkommentar des Trainers von Bayern und ehemaligen Bundestrainers der Damen Imre Szittya) erteilt. Nach souveränem Beginn (1. Viertel 15-7) und einer kurze unkonzentrierten Phase zu Beginn des 2. Viertels (17-14) zeigte das WBV-Team mit einem 24-0 Lauf bis zur Halbzeit (41-14) was passiert, wenn es „Ernst macht“! Am Ende stand ein klarer 76-34 Sieg, zu dem alle Spielerinnen (Seraphina Asuahma-Kofoh wurde wegen einer leichten Blessur aus dem Spiel gegen MDA geschont) ihren Teil beitrugen.

Im letzten Spiel des Turniers am Sonntag gegen das Team aus Hessen, welches vierzehn Tage zuvor in Chemnitz ein weiteres gut besetztes Turnier (u.a. 2 WNBL-Teams und drei LV-Auswahlen) gewonnen hatte, knüpften die WBV-Spielerinnen an die Leistungen des Vortages an und gewannen souverän mit 64-24. Allerdings mussten die Hessinnen verletzungsbedingt auf vier Spielerinnen verzichten, so dass beim ersten Spiel des Bundesjugendlagers gegen denselben Gegner mit deutlich mehr Gegenwehr zu rechnen sein wird.
 

Landestrainer Michael Kasch und seine Assistentinnen Martina Kehrenberg und Miriam Siebert waren mit dem Verlauf des Turniers insgesamt zufrieden. „ Wir werden beim Abschlußlehrgang in Weinheim zu Beginn nächster Woche noch die ein oder andere Kleinigkeit, die uns an diesem Wochenende aufgefallen ist im Training ansprechen und entsprechend trainieren, so dass wir optimal vorbereitet ins Bundesjugendlager ab Mittwoch, 03. Oktober 2012 starten“ war das Fazit von Landestrainer Kasch. Er hofft auch, dass alle Spielerinnen gesund zur anstehenden Maßnahme reisen, da schon an diesem Wochenende in einigen Spielen erkältungsbedingt nicht alle Spielerinnen optimal eingesetzt werden konnten!

 

98w 2012 kl
Foto o.l.n.r. Landestrainer M. Kasch, M.-A. Sola (Herner TC), S. Tigges (UBC Münster), J. Pieper (Xanten Romans), L. Bramkamp (NB Oberhausen), C. Flaskamp (BBZ Opladen), A. Colakoglu (TSV Hagen 18609; Assistenztrainerinnen M. Kehrenberg und Miriam Siebert

u.l.n.r. A. Lappenküper (Herner TC), L. Schütter (TSV Hagen 1860), H. Hahn (Herner TC), S. Asuahmah-Kofoh (CB Recklinghausen), P. Schröder, Jule Kassack (beide Herner TC)