Jugend & Nachwuchsleistungssport

WBV-Kader mit durchwachsenem dritten Tag
Männlicher Kader mit Sieg und Niederlage; Mädchen im Halbfinale gegen SG Südwest

Für den männlichen Kader begann der Freitag sehr früh, um neun Uhr hieß der Gegner SG Südwest. Am Ende stand ein nie gefährdeter 49:41 Sieg. Trotz einiger holpriger Aktionen war man mit der gezeigten Leistung hier absolut zufrieden. Am Nachmittag ging es dann gegen Hessen. Man startete stark und führte schnell 11:2. Danach kam Hessen jedoch besser ins Spiel, so dass es bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel war. (27:30)
In der zweiten Halbzeit startete Hessen stark traf auch schwierige Würfe und der WBV verlor mehr und mehr den Kopf. Nach einem 17 Punkte Rückstand, war der Sieger klar. Am Ende stand eine sechs Punkte Niederlage. Headcoach Tobias Liebke fand nach dem Spiel lobende Worte:
"Natürlich sind wir nicht zufrieden mit dem Ergebnis, allerdings hat die Mannschaft am Ende Charakter bewiesen und sich noch einmal herangekämpft." Morgen wartet nun im Halbfinale das Team aus Berlin.

Die Mädchen mussten auch um 09.00 Uhr morgens gegen das Team Niedersachsen/Bremen in    die Halle, konnten aber trotzdem deutlich mit 54-25 gewinnen. Damit war klar, dass man morgen  früh ( wieder um 09.00 Uhr) im Halbfinale gegen die SG Südwest, die sich knapp mit einem Punkt gegen das Team aus Bayern durchgesetzt hat, um den Einzug ins Finale spielen werden.
Am Nachmittag  konnten die Mädchen in einer Trainingseinheit bei U20-Bundestrainer Harald Janzon sich Tipps für ihre basketballerische Zukunft abholen, die sie vielleicht schon morgen im Halbfinale umsetzen können.

 

Hier bekommt man alle Ergebnisse der Mädchen und Jungen.