Jugend & Nachwuchsleistungssport

Headcoach Frank Müller hatte zum Lehrgang eingeladen und es kamen 28 Spieler. Unterstützt wurde er vom anderen Landestrainer Michael Kasch und im“ fotographischen Bereich“ von Torsten Schierenbeck.

Der Lehrgang befasste sich erneut mit den DBB- Konzeptionen in Defense und Offense. In fast fünf Stunden intensiver Trainingsarbeit wurden vom 1-1 Verteidigungsverhalten bis zu 5-5 Offensivstrukturen eingeführt, wiederholt und vertieft.

Nach mehreren Absagen wegen Verletzungen und nicht verschiebbaren persönlichen Terminen, konnte Landestrainer Michael Kasch gestern zum zweiten Nachsichtungstermin der Jahrgänge 1996 und 1997 weiblich, lediglich 11 Spielerinnen begrüßen! Leider haben sich auch einige Spielerinnen, die eine persönliche Einladung erhalten haben, nicht abgemeldet und werden deshalb für die nächste Maßnahme am 01.09.2013, voraussichtlich mit Bundestrainerin Alexandra Maerz, nicht berücksichtigt!

Vom 18.06.- 21.06. 2013 befanden sich Leonard Cheng, Julius Diederich, Alexander Möller, Kostja Mushidi (alle Bonn/Rhöndorf), Lucas Gerdemann (Münster), Fritz Hemschemeier (Paderborn) und Janik Wetzsein (Köln/Leverkusen) im regionalen DBB-U15- Camp in Bremerhaven.

Bis zum gestrigen Sonntag fand in Kienbaum bei Berlin der gemeinsame Auftaktlehrgang der männlichen U18-, U16- und U15-Kader des Deutschen Basketball Bundes (DBB) statt. Wie schon berichtet nahmen zwölf Spieler aus NRW an dieser Maßnahme teil.

In den drei Finalspielen (99/2000w, 99m, 2000m) des Landesverbandsturniers in Berlin am vergangenen Sonntag kam es jeweils zum Aufeinandertreffen des Gastgebers und der Mannschaften des WBVs. Während der Kader 2000 männlich sein Spiel gewinnen konnte, mussten die 99er-Jungen die Überlegenheit des Gegners anerkennen und die 99erinnen sich nach hartem Kampf und Verlängerung geschlagen geben.

Seit Donnerstag trainieren zwölf WBV-Spieler der Altersklassen U15 bis U18 unter der Leitung von Herrenbundestrainer Frank Menz in Kienbaum. Unterstützung erhält er dabei unter anderem von allen hauptamtlichen Bundestrainern im männlichen Bereich, sowie von Rekordnationalspieler Patrick Femerling, Exnationalspieler Stephen Arigbabu, aber auch WBV-Landestrainer Michael Kasch.

Über das Wochenende nehmen drei WBV-Kader (99w+m, 2000m) am jährlich stattfindenden Landesverbandsturnier des Berliner Basketballverbandes teil.
Bis zum Samstagabend überzeugten die Teams und konnten alle Spiele gewinnen!
Am heutigen Sonntag stehen die Finalspiele an und die Teams sowie deren Staffs wollen die "weiße Weste" bewahren!

Insgesamt 20 hoffnungsvolle Athleten aus dem Bereich des WBV hatten für den Lehrgang eine Einladung erhalten. Zwei Spieler mussten Ihre Teilnahme verletzungsbedingt absagen, ein weiterer Spieler erschien zum Lehrgang, konnte aber krankheitsbedingt nicht mit trainieren.

Nach der ersten Maßnahme in Düsseldorf (Fotos) am „Tag der Arbeit“ unter Leitung von Landestrainer Michael Kasch und Regionalstützpunkttrainerassistent Matthias, fand unter Leitung des neuen zweiten Landestrainers Frank Müller am vergangenen Samstag die zweite Nachsichtung in der Öwen-Witt-SH in Hagen statt.

Samstagmorgen um 9:00 Uhr öffnete der Hausmeister pünktlich die Sporthalle. Headcoach Thomas Röhrich und seine beiden Assistants Valentin Bauer und Majdi Shaladi begrüßten lediglich 16 der 20 verbliebenen Kaderathleten. Konfirmation, ein gebrochener Mittelhandknochen, der Umzug in ein anderes Bundesland und eine Infektion trugen die Schuld an einer nur 80%igen Anwesenheitsquote.