rld

Direkt nach der Karnevalspause ist der Tabellenführer BBZ Opladen 2 wieder gefordert: Mit den Dragons Rhöndorf reist nicht nur ein hochmotiviertes Team, sondern auch der Tabellendritte der Liga an.

Der 16. Spieltag der Regionalliga Damen war ein echter Auswärtserfolg. Nur Dragons Rhöndorf entschied sein Heimspiel für sich – alle anderen Heimteams kassierten Niederlagen. BBZ Opladen 2 führt die Tabelle weiterhin an.

Noch sieben Spieltage in der Regionalliga Damen – und vier Teams fighten hinter Opladen um die Vizemeisterschaft: Hagen, Rhöndorf, Bochum und Barmen.

Das wäre die Überraschung der Saison gewesen: Der Tabellenführer BBZ Opladen 2 ist bei Ligaschlusslicht Velberter SG nur ganz knapp an einer Blamage vorbeigeschrappt.

Der 15. Spieltag der Damen Regionalliga verlief ohne Überraschungen. Die ersten fünf Teams der Tabelle holten deutliche Sieg – BBZ Opladen 2 erzielte sogar mehr als doppelt so viele Punkte wie die Damen des Herner TC 2.

Das Viertelfinale des WBV-Pokals der Damen ist fest in Hand der Regionalliga. Nur der Oberligist UBC Münster stemmt sich gegen die vermeintliche Übermacht.

Der 15. Spieltag der Damen Regionalliga ist tabellarisch gesehen eine klare Angelegenheit. Die fünf Top-Teams treffen alle auf vermeintlich leichtere Gegnerinnen aus der unteren Tabellenhälfte.

In der Regionalliga Damen treffen am 14. Spieltag zwei Basketballwelten aufeinander: Velbert Baskets, mit 4 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz, erwartet den scheinbar übermächtigen Tabellenführer BBZ Opladen, mit 24 Punkten und bislang nur einer einzigen Saisonniederlage.

Das Halbfinale des WBV-Pokals der Damen ist eine reine Regionalliga-Angelegenheit. Mit UBC Münster ist auch der letzte Nicht-Regionalligist im Viertelfinale ausgeschieden.

Der TSV Hagen ist erster Verfolger des Tabellenführers BBZ Opladen. Im Spitzenspiel des 13. Spieltages besiegte Hagen die AstroLadies in Bochum 78:74 und liegt jetzt mit 20 Punkten alleine auf Platz 2 der Regionalliga Damen.