rlh

Drei Teams der 1. Regionalliga Herren sind noch ohne Punktverlust – nach dem 4. Spieltag wird sich das definitiv ändern: Die RheinStars aus Köln freuen sich auf den Tabellenführer aus Herford.

Beide Teams konnten bislang die volle Punkteausbeute einfahren – 6 Punkte aus 3 Partien. Herford belegte in der Vorsaison Platz 4 in der 1. Regionalliga Herren, die RheinStars aus Köln sind einer von drei Absteigern aus der ProB.

Die Löwen aus Herten treten als drittes noch ungeschlagenes Team zum Auftakt des Spieltages bereits am Freitagabend bei der BG Hagen an.

In der 0-Punkte-Zone empfangen die Elephants Grevenbroich die selbsternannten Kellerkinder des Deutzer TV. Beide Teams haben wie Citybasket Recklinghausen und die Miners aus Essen noch keine Partie in dieser Saison gewonnen.


1. Regionalliga Herren | 04. Spieltag | 27 + 28.09.2019

27.09.2019
BG Hagen - Hertener Löwen

28.09.2019
RheinStars Köln - BBG Herford
Citybasket Recklinghausen - BSV Münsterland Baskets Wulfen
Dragons Rhöndorf - TSV Bayer 04 Leverkusen 2
BG Dorsten - bringiton Ballers Ibbenbüren
ETB Wohnbau Miners - SV Haspe 70
NEW Elephants Grevenbroich - Deutzer TV


Link zum Spielplan der 1. Regionalliga Herren

Link zu den Ergebnissen der 1. Regionalliga Herren

Link zur Tabelle der 1. Regionalliga Herren


+++++++++++++++++++++++++


RheinStars Köln - BBG Herford
aus den RheinStars News

Toppduell um Tabellenspitze.

Beide Kontrahenten mit drei Startsiegen, beide in guter Form und dann auch noch der Kampf um die Tabellenspitze. Schon im zweiten Heimspiel erwartet die Fans der RheinStars Köln ein attraktives Toppduell mit einem der Ligafavoriten. Am vierten Spieltag der Basketball-Regionalliga gastiert am Samstag (18 Uhr) Tabellenführer BBG Herford in der ASV-Sporthalle. „Das wird eine echte Herausforderung für uns“, sagt Headcoach Johannes Strasser, „Herford spielt einen sehr guten Basketball.“

Bislang marschieren beide Teams im Gleichschritt durch die jungen Saison. Die RheinStars setzten sich dreimal jeweils mit gut zehn Punkten durch, dabei zweimal auswärts. Gegner BBG gewann zweimal in eigener Halle gegen die ETB Wohnbau Miners Essen mit 31 Punkten und Citybasket Recklinghausen mit 23.  Auswärts gab es ein knappes 87:84 bei der BG Hagen.

Getragen wird das Spiel der Ostwestfalen von einem Quintett, das regelmäßig mehr als 30 Minuten gemeinsam auf dem Feld steht: Topscorer ist der US-Amerikaner Deryl Hill (26 Punkte pro Spiel). Dazu kommt mit dem Litauer Vaidotas Volkus als letztjähriger Topwerfer ein weiterer bärenstarker Forward. Der Ex-Paderborner Ole Wendt und Omar Zemhoute sowie Jan Brinkmann unterm Korb komplettieren die Starting Five.

„Herford ist eine qualitativ extrem gut aufgestellte Mannschaft“, sagt Trainer Strasser. „Für uns wird es darauf ankommen, dass wir über die komplette Spielzeit den Druck hochhalten und intensiv spielen.“ Bei den RheinStars hat sich unter der Woche wenig an der Personallage geändert. Aber auch in Ibbenbüren überzeugte die Mannschaft trotz der Ausfälle von Vincent Golson, Gael Hulsen und Karl Dia durch ihre Geschlossenheit und holte sich verdient den Sieg im Tecklenburger Land.


+++++++++++++++++++++++++


Citybasket Recklinghausen - BSV Münsterland Baskets Wulfen
von Martin Karbe (Citybasket Recklinghausen)

Reaktion gefordert.

Derby Nummer zwei steht an: Unmittelbar nach dem ersten Lokalduell der Saison bei den Hertener Löwen empfangen Citybaskets Regionalliga-Korbjäger den nächsten Nachbarn: Gegen Aufsteiger BSV Münsterland Baskets Wulfen soll der erste Saisonsieg her. „Team und der Trainer sind sich bewusst, dass jetzt eine Reaktion kommen muss“, stellt  Coach Johannes Hülsmann vor dem Aufeinandertreffen klar: „Es ist nicht wirklich ein Druck, sondern eher ein Bedürfnis und der Wille zu beweisen, dass wir es sofort über 40 Minuten können.“

In erster Linie gilt es für die Hausherren, die ja bereits im Vest-Cup-Vorbereitungsturnier auf Wulfen trafen, Aufbauspieler Bryant Allen und Center Michael Haucke zu stoppen. Aber auch die Wulfener Youngster sind zu beachten, denn sie sind alle für eine zweistellige Punktausbeute gut. „Sie sind ein gefährliches Team, aber auch nach unserem schlechten Start nicht außer Reichweite“, glaubt Hülsmann.

Zwei Siege konnte die Mannschaft aus dem Dorstener Stadtteil aus  den bisherigen drei Partien holen, lediglich in Herten mussten sich die Schützlinge von Trainer Gary Johnson geschlagen geben. Insofern kann der Aufsteiger mit  seinem Saisonstart mehr als zufrieden sein - im Gegensatz zu Citybasket.

“Wir sind erstmal glücklich, dass wir jetzt eine Woche durchgängig  und vollständig trainieren konnten, um uns weiterzuentwickeln und einen Schritt nach vorne zu machen“, sieht Hülsmann sein Team auf einem guten Weg. „Und wir haben auch Fortschritte gemacht. Jetzt wollen wir das erste Spiel der Saison gewinnen und hoffen, dass viele Leute in die Halle kommen. Wir wollen unseren Kampfgeist und Energie von der ersten Minute an auf das Publikum übertragen.“


++++++++++++++++++++++++++


Dragons Rhöndorf - TSV Bayer 04 Leverkusen 2
von Daniel Stein (Dragons Rhöndorf)

Rheinisches Kräftemessen mit dem Giganten-Nachwuchs.

Rheinischer Klassiker neu interpretiert! Erstmals trifft die Zweitvertretung des Rekord-Meisters aus der Farbenstadt am Rhein zum sportlichen Vergleich mit der ersten Mannschaft der Dragons Rhöndorf an und bietet den Fans einen Blick auf den talentierten Unterbau des letztjährigen ProB-Meisters aus Leverkusen.

Nach einem famosen Lauf von der Oberliga in die 1.Regionalliga konnten sich die jungen Riesen vom Rhein auch in der rauen Luft der 1.Regionalliga erstaunlich schnell akklimatisieren und mit zwei Erfolgen an den ersten drei Spieltagen die ersten Ausrufezeichen der noch jungen Spielzeit setzen.

Angetrieben wird die Leverkusener Zweitvertretung, die unter dem Namen des Stammvereins TSV Bayer 04 Leverkusen am Spielbetrieb teilnimmt, vom Briten Matt Watson, der im Sommer das sportliche Zepter von Jaques Schneider übernahm. Überragender Akteur der jungen Bande vom Bayer-Kreuz ist bislang Youngster Lennard Winter, der 2018 aus München gen NRW wechselte und ebenfalls zum ProA-Kader der Giants zählt. In der 1.Regionalliga darf sich der junge Guard nach Lust und Laune austoben und überzeugte in den ersten drei Partien mit 16,3 Punkten, 5,0 Assists und 3,3 Rebounds. Ob er jedoch am Samstag im roten Riesen-Trikot aufläuft ist ebenso fraglich wie bei Center Dzemal Selimovic, der mit 10,0 Rebounds pro Spiel der Fels in der Brandung ist. Beide Akteure zählten am ersten Spieltag der ProA bereits zum Kader des sportlichen Flaggschiffs der Leverkusener und dürften auch am Samstag mehr als nur eine Option für das spielende Personal beim Auswärtsspiel in Chemnitz sein.

Viel wird daher auch am Samstag wieder vom Routinier der Bande abhängen, der auf den Namen Götz Twiehoff hört. Der langjährige Stammspieler im ProA- und ProB-Team der Leverkusener trat 2018 vom Leistungssport zurück und steht seitdem der zweiten Mannschaft als Leitwolf vor. Auch mit mittlerweile 34 Lenzen hat der Flügelspieler nichts von seinem versierten Spielstil verlernt und legt bislang solide 9,7 Punkte und 2,3 Rebounds pro Partie auf. Ebenfalls nicht aus den Augen lassen sollte die Drachen-Defense Shooting Guard Jacob Engelhard, der mit 22 Jahren auch noch zur jungen Garde des komplett deutschen Teams zählt und allabendlich solide 12,0 Punkte und 3,0 Assists aufs Parkett zaubert.

Markus Röwenstrunk (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Leverkusen hat die gleiche Bilanz wie wir, ist ebenfalls jung mit einigen Doppellizenzlern ausgestattet. Vorteil der jungen Giants ist, dass sie schon länger zusammenspielen, was sich zur Zeit noch in mehr Assists und höheren Quoten aus dem Feld widerspiegelt. Wir müssen umso mehr mit Intensität und Verteidigung das Spiel kontrollieren und daraus möglichst häufig schnell nach vorne spielen. Aber unser größter Vorteil sind die Dragons Fans, auf deren lautstarke Unterstützung wir auch diesmal wieder bauen!“

Tip-Off zur Partie gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen 2 ist am kommenden Samstag um 19:00 Uhr im DragonDome an der Menzenberger Straße (Menzenberger Straße 72, 53604 Bad Honnef). Die Tageskassen an der Halle sind ab 18 Uhr geöffnet. Zudem besteht die Möglichkeit sich Online oder im Vorverkauf bei KREATIV frei Raum (Wittichenauer Str. 18, 53604 Bad Honnef) Tickets für das Duell mit den Riesen vom Rhein zu sichern.

Ein Livestream zur Partie wird ab 19:00 Uhr auf Sportdeutschland.TV angeboten.


+++++++++++++++++++++++++


Dragons Rhöndorf - TSV Bayer 04 Leverkusen 2
von Christopher Kwiotek (TSV Bayer 04 Leverkusen)

Selbstbewusst in Richtung Menzenberg.

Die Zweitvertretung der Basketballer des TSV BAYER 04 Leverkusen trifft am Samstag, den 28.09.2019 um 19:00 Uhr, auf die Dragons Rhöndorf. In Bad Honnef erwartet die Jungs von Trainer Matt Watson eine schwierige Aufgabe.

Zwei Siege, eine Niederlage – Die Saison der Leverkusener Zweitvertretung läuft bis dato mehr als erfolgreich. Zuletzt bezwang BAYER die BG Dorsten souverän mit 90:78 (47:42) und setzte sich mit dem Sieg im oberen Tabellendrittel fest. Nun wollen Götz Twiehoff, Benjamin Nick & Co. nachlegen, allerdings wird die kommende Aufgabe keine einfache für den TSV werden.

Der Gegner, die Dragons Rhöndorf, ist dem Leverkusener Basketballfan bekannt. In den vergangenen Jahren gab es zwischen „Giganten“ und „Drachen“ einige hochinteressante Partien zu bestaunen. Rhöndorf war immer eine Art „Angstgegner“ für den Rekordmeister, schließlich konnten die GIANTS erst 2018 nach unglaublichen 21 Jahren wieder am Menzenberg gewinnen (84:68). Nun möchte die Zweite gerne nachlegen, doch die Dragons verfügen über einen breiten Kader mit großer Qualität.


Zum einen konnten die Rheinländer gestandene ProB-Spieler wie Gabriel de Oliveira (Iserlohn Kangaroos), Pal Ghotra (BSW Sixers) oder Kilian Binapfl (FC Bayern Basketball ll) verpflichten, zum anderen weiß auch US-Neuzugang Curtis Hollis zu überzeugen. Der Flügelspieler ist mit durchschnittlich 18,3 Punkten pro Spiel Topscorer seiner Farben.

„Rhöndorf ist sicherlich eine der stärkeren Mannschaften der Regionalliga West“, so Co-Trainer Marian Schick „Die Kaderzusammenstellung ,mit vielen Spielern die über ProA und ProB Erfahrung verfügen, zeigt, dass die Verantwortlichen den Abstieg in der vergangenen Saison vergessen machen wollen. Die Unterstützung der Telekom Baskets Bonn ist in diesem Jahr vorbildlich, hinzukommt die tolle Stimmung am Menzenberg. Wir freuen uns auf eine Partie gegen einen Gegner mit großer Tradition.“

In der Tabelle steht der Bonner Kooperationspartner aktuell mit zwei Erfolgen und einer verlorenen Begegnung auf Rang Sieben.

Die Zweite wird ohne Lennard Winter in Richtung Bad Honnef reisen, der mit den GIANTS bei den NINERS Chemnitz antreten wird.

Tickets gibt es im DragonsDome an der Abendkasse, zudem wird das Spiel auch im Livestream auf www.sportdeutschland.tv übertragen.



++++++++++++++++++++++++++


BG Dorsten - bringiton Ballers Ibbenbüren
von Frank Fabek (BG Dorsten)

Eine Reaktion zeigen. Dorsten empfängt Ibbenbüren.

Nach der dürftigen Leistung in der Defense am vergangenen Sonntag und der damit verbundenen Niederlage bei Aufsteiger Bayer Giants Leverkusen II ist bei Franjo Lukenda und seinem Team am Samstag eine Reaktion gefragt.

Kein leichtes Unterfangen denn mit den brington Ballers Ibbenbüren kommt keine Laufkundschaft in die KIA Baumann Arena. Das Team von Coach Marc Pohlmann wurde vor der Saison mächtig aufgerüstet. Leistungsträger wie Daniel Boahene oder Benjamin Furney konnten gehalten werden. Hinzu kommen starke Neuzugänge wie der US-Amerikaner Bryce Leavitt, Marco Porcher Jimenez oder Juan Barga. Genau wie bei der BG Dorsten stehen 2 Siege und eine Niederlage auf dem Konto der Ibbenbürer.

Für Willi Koehler und Co heißt es die Leistung von Leverkusen abschütteln und sich wieder auf die Stärken der BG Dorsten besinnen. Dann ist der Sieg gegen Ibbenbüren möglich. Unter der Woche behinderte eine Virusinfektion in der Mannschaft das Training, jedoch rechtzeitig zum Wochenende sind wieder alle Spieler fit und einsatzbereit.

Trainer Franjo Lukenda: „Mit Ibbenbüren kommt ein Topteam der Liga zu uns. Sie sind durchweg wahnsinnig stark besetzt und vor allem auf den kleinen Positionen sehr athletisch und körperlich. Dazu haben sie mit Boahene und Fumey zwei der besten Bigs dieser Liga. Wir müssen also definitiv am obersten Leistungslimit spielen, um den Sieg einzufahren. Wir werden aber versuchen wieder unser Spiel zu spielen - harte Defense, schnell im Abschluss und 100 Prozent Einsatz. Wir sehen an dieser Liga, dass jeder jeden schlagen kann und somit wir auch Ibbenbüren."

Das Spiel findet statt am Samstag den 28.09.2019 um 19.30 in der KIA Baumann Arena.


+++++++++++++++++++++++++


Für die Inhalte der Artikel sind die jeweils benannten Autoren oder Vereine verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des WBV wider.

Wir bedanken uns bei allen Teams und Verantwortlichen, die Spielberichte und Fotos zur Verfügung stellen.

Bildmaterial zur Verfügung gestellt von den RheinStars Köln, Gero Müller-Laschet. Dankeschön.