rlh

Das Finale des WBV Pokals der Herren ist komplett: Die BG Dorsten besiegte im Halbfinale die RE Baskets Schwelm – die Grevenbroicher Elephants setzten sich gegen den TV Ibbenbüren durch.

Vier Spieltage vor Saisonende stehen in der 1. Regionalliga Herren entscheidende Partien auf dem Programm. Grevenbroich und Dorsten kämpfen um den 3. Tabellenplatz – die BG Kamp-Lintfort um die letzte Chance auf den Klassenerhalt.

Im Halbfinale des WBV Pokals der Herren 2018/19 kommt es zu einer Neuauflage des Pokalfinales von 2009: Die RE Baskets Schwelm treffen auf die BG Dorsten. Im zweiten Halbfinale tritt Vorjahresfinalist Ibbenbüren in Grevenbroich an.

Fast hätten die ART Giants Düsseldorf gegen die BG Dorsten die zweite Saisonniederlage kassiert – am Ende entscheiden zwei 3er die Partie für den Tabellenführer. Die Hertener Löwen liegen nach dem Sieg in Salzkotten weiter auf Vizemeisterkurs.

Nach 22 Spieltagen in der 1. Regionalliga Herren ist klar, die ersten sechs Teams bleiben bis zum Saisonende die ersten sechs. Mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 7 ,bei noch vier Ligaspielen, passiert da nichts mehr. Nur die Platzierungen, die sind noch offen.

In der 1. Regionalliga Herren stecken aufgrund der Konstellation in der ProB sechs Spieltage vor Saisonende noch fünf Teams im Abstiegsstrudel. An diesem Wochenende treffen vier der fünf Teams direkt aufeinander.

In der 1. Regionalliga Herren ist nach der Karnevalspause theoretisch noch alles möglich, auch wenn die ART Giants vor dem 22. Spieltag die Liga dominieren und die BG Kamp-Lintfort abgeschlagen am Tabellenende steht.

Das Halbfinale des WBV Pokals der Herren ist ausgelost. Die BG Dorsten muss nach Schwelm in die 2. Regionalliga – Ibbenbüren reist nach Grevenbroich.

Ein Halbfinale des WBV Pokals der Herren 2018/19 ist eine Neuauflage des Pokalfinales von 2009: Die RE Baskets Schwelm treffen auf die BG Dorsten. Im zweiten Halbfinale tritt Vorjahresfinalist Ibbenbüren in Grevenbroich an.

Die Hertener Löwen machen es sich auf dem 2. Platz bequem. Am 20. Spieltag besiegten die Löwen den Tabellendritten BG Hagen und liegen jetzt vier Punkte vor den Verfolgern aus Hagen, Herford und Dorsten auf Vizemeisterkurs.