rlh

Die 1. Regionalliga Herren startet an diesem Wochenende in die Saison 2019/2020. Das Feld der 14 Mannschaften ist mit drei Absteigern aus der ProB, den Top-Teams der vergangenen Saison und zwei ambitionierten Aufsteigern so stark wie nie. Und erstmals wird der Meister in den Play-Offs ermittelt.

Die erste Pokalüberraschung ist perfekt. In der 1. Runde des WBV Pokals der Herren rutschte die BG Hagen mit 59:60 beim Oberligisten SG Witten Baskets aus dem Pokal. Alle anderen Teams der 1. Regionalliga stehen in der 2. Runde.

Die BG Dorsten und die BBG Herford haben die 1. Runde des WBV Pokals erfolgreich absolviert. Dorsten siegte in Gelsenkirchen Bulmke 93:62 – Herford in Soest 101:57.

Das sind die ersten drei der 1. Regionalliga Herren zum Saisonabschluss 2018/19. Mit den ART Giants Düsseldorf hat das dominierende Team der Saison den sportlichen Aufstieg in die ProB gemeistert.

Der WBV Pokal 2019/2020 geht in die erste Runde. Zwölf Teams der 1. Regionalliga Herren sind dabei. Der amtierende Pokalsieger BG Dorsten muss als erstes Topteam gleich am Dienstag beim Oberligisten aus Bulmke antreten.

Am letzten Spieltag der Saison 2018/19 treffen in der 1. Regionalliga Herren der frischgebackene Meister ART Giants Düsseldorf und das Schlusslicht der Liga BG Kamp-Lintfort aufeinander.

Die BG Dorsten ist WBV Pokalsieger der Herren 2018/19. Im Hinspiel besiegte Dorsten die Elephants aus Grevenbroich 90:67 – im Rückspiel in Grevenbroich siegten die Elephants 89:80.

Die ART Giants Düsseldorf sind Meister der 1. Regionalliga Herren. Am vorletzten Spieltag der Saison sicherte sich das Team aus der Landeshauptstadt den Titel mit einem 97:75 Heimsieg gegen die ACCENT BASKETS Salzkotten.

Im Finale um den WBV Pokal der Herren empfängt die BG Dorsten am Freitag, 12. April 2019 die Elephants aus Grevenbroich zum Hinspiel. Das Rückspiel steigt am Sonntag, 14. April in Grevenbroich. Anpfiff ist jeweils um 20:00 Uhr.

Die ART Giants Düsseldorf haben 34 Punkte mehr auf dem Konto als der Gegner am 25. Spieltag, die ACCENT BASKETS Salzkotten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Düsseldorf im letzten Heimspiel der Saison den Sack zumacht und die Meisterschaft in eigener Halle feiert ist entsprechend hoch.