Schiedsrichter

Auf Einladung des neugewählten Vizepräsidenten Ressort VI Schiedsrichterwesen - Dirk Weber traf sich der Schiedsrichter-Ausschuss mit Umbesetzungsstellen am vorletzten Wochenende zur Klausurtagung in Dortmund.

Nach kurzer Begrüßung wurden zunächst die Vorkommnisse und Veränderungen der letzten Zeit thematisiert und sich ausgesprochen. Man kam dabei überein, dass die Gesamtsituation für ALLE zwar unangenehm ist/war, nun aber ein Neuanfang initiiert werden müsse!

Vor diesem Hintergrund erklärten sich alle anwesenden Umbesetzungsstellen bereit, diese für den reibungslosen Spielbetrieb nicht unwichtige Position weiterhin auszufüllen. Und so berichteten diese von Ihrer bisherigen Arbeitsweise und den in den vergangenen Jahren getroffenen Vereinbarungen. Aufgrund dieser Erfahrungen und der Kürze der Zeit bis zum Beginn der neuen Saison war sämtlichen Teilnehmen nicht nach Veränderungen, so dass der eingeschlagene Weg auch in Zukunft Bestand haben wird.

Nach getaner Arbeit genossen die folgenden Anwesenden noch das griechische Mittagessen: Dirk Weber (Vizepräsident VI Schiedsrichterwesen), Günter Brökelmann (Ausbildung/Öffentlichkeitsarbeit), Joseph Kattur (UOLR), Heinz Kütenbrink (UOLW), Robert Gerhards (UST3), Johannes Kusber (UST5), Manfred Flimm (UST6), Herbert Pawella (UST7MS), Manuel Günther (UST7EL) und Lars Lottermoser (UST8), später noch Markus Schwennecker (Fortbildung/Coachings) und Patrick Grabow (UST4)