Schiedsrichter

jtfo2018.jpg?1525099733

Vom 24.4 bis zum 27.4. fand dieses Jahr das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin statt. Wir (Paula Reul, Tobias Peirick, Jonas Grundmann) hatten dieses Jahr die Ehre, den WBV dort als Schiedsrichter zu vertreten.

Der Abend des ersten Tages begann mit einer Vorstellungsrunde der anwesenden Schiedsrichter, der unterschiedlichen Landesverbände und des DBB Coach Teams, u.a. bestehend aus aktiven und ehemaligen BBL und FIBA Schiedsrichtern, sowie DBB Funktionären. Mit unterschiedlichen Vorträgen über die Rahmenbedingungen des Turniers, Schiedsrichtertechnik und Schlüsseleigenschaften eines guten Schiedsrichters wurden wir auf die anstehenden Spiele vorbereitet.

Am darauffolgenden Mittwoch durften wir in 3 verschiedenen Hallen jeweils 2 Spiele pfeifen und lernten so den öffentlichen Nahverkehr Berlins kennen. Dabei wurden wir von den verschiedenen Coaches beobachtet und erhielten im Anschluss an die Spiele Feedback und konstruktive Kritik zu unserer Leistung.

Am Donnerstagvormittag fanden weitere Vorrundenspiele statt. Nachmittags folgten die Platzierungsspiele, bei denen Paula Reul und Jonas Grundmann für ein Halbfinale und Tobias Peirick für ein Spiel um Platz 3 eingesetzt wurden.

Durch die Zusammenarbeit mit anderen motivierten Schiedsrichtern und den erfahrenen Coaches hatten wir die Chance, an uns zu arbeiten. Wir konnten viele Anregungen und Verbesserungsvorschläge mitnehmen, an deren Umsetzung wir auch noch in Zukunft arbeiten können.

Wir haben uns sehr gefreut, diese Chance zu bekommen. Es hat uns eine Menge Spaß gemacht.