Schiedsrichter

Aus aktuellem Anlass weisen wir auf einige Themen hin, insbesondere den Umgang mit disqualifizierten Personen und das Thema "fehlende Teilnehmerausweise". Weiterhin stehen die Ansetzungen für die Rückrunde kurz bevor, sodass - falls nötig - Freistellungen eingetragen werden sollten.

 

 

Liebe SR-Kollegen,

ich möchte euch mit dieser Mail bitten auf Folgendes zu achten:

 

1) Die Weigerung einer disqualifizierten Person die Halle zu verlassen (Ausnahme: Bankbereich) ist KEIN Grund ein Spiel abzubrechen, führt aber zwingend zu einem Bericht an die Spielleitung! Besonderheit bei Jugendspielen: Wird ein Trainer disqualifiziert und gibt es keinen Co-Trainer, so darf dieser auf der gegenüberliegenden Seite des Kampfgerichts in der Halle bleiben, um seine Aufsichtspflicht wahrzunehmen. Er hat sich aber jeglichen Kommentars zum Spiel, sowohl zu den Spielern als auch zu den Schieds- und Kampfrichtern zu enthalten.

 

2) Wiederholt gab es Probleme in Fällen von fehlenden TA. Die genaue Vorgehensweise ist im Saisonheft ab Seite 83 beschrieben. WICHTIG: Ein SR darf keine Aussage darüber machen, ob der Einsatz eines Spielers berechtigt oder nicht berechtigt ist. Diese Entscheidung liegt allein beim Spielleiter.
Ein Schülerausweis ist kein gültiger amtlicher Lichtbildausweis und somit nicht zulässig.

 

3) Zwischen dem 17.12. und dem 31.12.2012 werden die restlichen Spiele ab dem 28.01.2013 angesetzt. Bitte tragt bis zum 17.12. eure Freistellungen ein. So können unnötige Umbesetzungen vermeiden werden.

 

In Ergänzung zu den oben genannten Punkten, möchte ich Euch auf folgende Dokumente hinweisen:

 

Saisonvorgaben BeL/LL 2012

 

Saisonheft 2012/13

 

Anleitung zu unseren Systemen TeamSL und U-Portal

 

Solltet ihr noch Fragen haben, so helfe ich - aber auch die Umbesetzungsstellen oder auch die Kreisschiedsrichterwarte - gerne weiter.

Gruß

Roland Wingartz 
Westdeutscher Basketball-Verband e.V.
Vizepräsident VI - Schiedsrichterwesen