Schiedsrichter

Im Februar waren Hamburger Schiedsrichter zu Gast in NRW. Ein Erlebnisbericht.

 

"Wer wird nächstes Mal nach Berlin zur Finalrunde des JtfO fahren?"
Mit diesem Satz schloss der Artikel über den NRW-Ausflug von Hamburger
Schiedsrichtern im März 2012 und schon zum damaligen Zeitpunkt war
klar, dass eine Wiederholung unbedingt realisiert werden müsste.

Folgerichtig wurden schon im Dezember potentielle Wochenenden und
Spiele ins Auge gefasst und in Absprache mit WBV-Schiedsrichterwart
Roland Wingartz für den Förderkader aus Hamburg reserviert. Am
Wochenende des 16./17. Februar war es schließlich soweit und 7
Schiedsrichter (davon 5 "Wiederholungstäter") samt Kaderbetreuer
machten sich auf den Weg nach OWL.

Den Auftakt machte ein Besuch des 1.Regionalliga-Spieles am Freitag in
Herford, bevor zum gemütlichen Teil mit Essen und Getränken
übergegangen wurde. Nach (viel zu) kurzer Nacht und ausgiebigem
Frühstück stand dann die erste Theorie-Einheit an: neben der
Aufarbeitung des Regionalligaspiels wurde intensive Regel- sowie
Videoarbeit praktiziert.

Als dann galt es auch schon bald zu den Spielen in Herford, Bielefeld
und Paderborn sowie am Sonntag zusätzlich nach Leopoldshöhe und
Gütersloh aufzubrechen. Dort wurden die Jung-Schiedsrichter in einer
für sie völlig unbekannten Umgebung sowohl in den höchsten Jugendligen
(NRW-Liga) als auch in den Landes- und Oberligen der Senioren
eingesetzt.

Zur Zufriedenheit der beteiligten Schiedsrichter-Coaches (Dennis
Leist, Peter Brune, Osman Erhan und Lars Lottermoser) wurde jeweils
eine vorzeigbare Leistung abgeliefert – keiner gab Geringeres als
seine Bestleistung – darüber hinaus auch Top-Leistungen!

Die Abende wurden dann überwiegend mit Nachbesprechungen anhand von
Videos verbracht, die jeden einzelnen Schiedsrichter ein stückweit
besser gemacht haben dürfte. Bei manchem war die Leistungssteigerung
(besser: Leistungsexplosion) auch schon vor Ort erkennbar.

Und so neigte sich ein anstrengendes Wochenende dem Ende zu, obgleich
eine Entscheidung für die Teilnahme als Schiedsrichter an der
Finalrunde des JtfO (Jugend trainiert für Olympia) noch nicht
endgültig gefallen ist. Verdient hätten es die folgenden Kollegen
allemal (in alphabetischer Reihenfolge): Hendrik Boß, Tobias Gerling,
Maxim Kalinin, Thorge Lütjens, Daniel Schuster, Amir Shabanpour, Jakob
Woerzner.

Der Basketballkreis Ostwestfalen würde sich freuen, Euch auch im
nächsten Jahr wieder willkommen heißen zu dürfen. Zunächst einmal
trifft man sich jedoch zu Ostern in Berlin-Moabit, die Finalrunde des
JtfO ist schließlich nicht alles...