News

News

Der Basketballkreis Münster führt in den kommenden Wochen die Schiedsrichterbasisausbildung durch.

 

Ab sofort können Teilnehmer für die Ausbildung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angemeldet werden, die Teilnahmegebühr beträgt 50€ pro Teilnehmer. In der Gebühr enthalten sind der Lehrgang, eine Pfeife und das Rookieshirt (bei bestandener Prüfung).

Der Schiedsrichterausschuss stellt hier das Protokoll der Kreis-Schiedsrichterwarte 2016 zur Verfügung.

Download: Kreis-Schiedsrichterwarte-Tagung 2016

               Aufgaben-Liste Kreis-Schiedsrichterwarte

Am Wochenende des 09./10. April fand die Auswahlmaßnahme für den nächstjährigen Bezirks- (P4-Kader) und Landesliga-Förderkader (P3-Kader) unter der Leitung von Markus Schwennecker, Patrick Grabow und Daniel Lagudka in Wuppertal statt. Insgesamt nahmen 37 junge und ambitionierte Schiedsrichter aus den verschiedenen Kreisen des WBV teil.

 

IMG 20151122 WA0001

Die Teilnehmer der Kreis-Schiedsrichterwarte-Tagung vom 22.11.2015 in Herne.

Voller Vorfreude und Spannung starte eine DBB-Delegation am 31. März unter der Leitung von Michael Geisler (DBB Vizepräsident) und Dr. Winfried Gintschel (DBB SRK) nach Rom zum ersten internationalen Treffen von Schiedsrichter-Ausbildern in Rahmen des Erasmus+ Programms.

DBB Mentoring ProgrammZum Abschluss des DBB-Mentoringprogramms reiste am Wochenende vor Weihnachten eine Delegation aus 5 Schiedsrichtern und 3 Schiedsrichter-Coaches aus NRW nach Berlin, um zwei Tage lang in verschiedenen Spielen der Berliner Kreisligen ihr Können unter Beweis zu stellen und von den Coaches wertvolle Tipps für die weitere persönliche Entwicklung zu erhalten.

Unter der Leitung von Mo Damiani (DBB Schiedsrichterreferat) und in Kooperation mit dem Hamburger Basketballverband fand die Maßnahme im Berliner Hotel ihren Start, indem die Einsatzpläne für die kommenden Tage verteilt wurden. Alle Schiedsrichter würden in den kommenden zwei Tagen mindestens zwei Spiele leiten und dabei von einem Coach und einer Videokamera begleitet werden. Die Schiedsrichter Coaches Elias Götting (Pulheim), Lars Lottermoser (Werther) und Florian Schäfer (Düsseldorf) achteten dabei insbesondere auf die Punkte Außenwirkung, Schiedsrichter-Technik und Entscheidungssicherheit, welche im Nachgang an das Spiel ausführlich mit den Schiedsrichtern besprochen wurden.

Für die Schiedsrichter aus Nordrhein-Westfalen (Mine Mutlu, Jonas Grundmann, Simon Königs, Yassin Oulad M’hand, Jan-Willem van Zütphen) war es genauso wie für ihre Hamburger Kolleginnen und Kollegen eine ausgezeichnete Möglichkeit, um die im vergangenen Jahr erworbenen Kenntnisse in einem unbekannten Umfeld und mit neuen Kollegen/innen anzuwenden. Sie hatten zudem die Option, sich einmal selbst auf Video zu betrachten und können die erhaltenen Tipps nun in den anstehenden Spielen der Rückrunde direkt umsetzen.

Der Dank gilt dem Deutschen Basketballbund und dem Berliner Basketballverband, ohne die diese Maßnahme nicht durchführbar gewesen wäre. Alle beteiligten Schiedsrichter gehen mit einem Portfolio an Verbesserungshinweisen in die Rückrunde, womit sichergestellt wäre, dass die positive Entwicklung weitergeht.

Liebe Schiedsrichterkolleginnen,

liebe Schiedsrichterkollegen,

 

mit Datum vom 18.04.2016 hat das Präsidium des WBV meinem Antrag stattgegeben, Kimmo Lehnen auf eigenen Wunsch von den Aufgaben als Mitglied des Schiedsrichter-Ausschusses freizustellen. Dem wurde somit entsprochen.

Ich möchte mich hiermit bei Kimmo ganz herzlich für die geleistete Arbeit bedanken und ihm auf seinem weiteren Weg in Basketball-Deutschland alles Gute wünschen. Möge seine persönliche Entwicklung weitergehen, auf dass er alle seine Ziele erreicht. Falls er einmal Langeweile haben sollte, haben wir bestimmt wieder einen schönen Ehrenamtsjob frei....

Nach dem Verbandstag am 23.04.16 haben wir Markus Friebel, Sportwart im BBK Bonn, mit sofortiger Wirkung zum RL-Einsatzleiter und Kaderverantwortlichen bestellt. Für ihn wurde bereits eine neue Mail-Adresse angelegt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Markus, willkommen im SRA des WBV und auf eine gute Zusammenarbeit.

Mit sportlichem Gruß

Dirk Weber

Vize-Präsident Ressort VI SR-Wesen
Westdeutscher Basketball-Verband e.V.

Am 01.11.2015 trafen sich nicht nur die besten Spielerinnen und Spieler des Jahrgangs 2003 zum Regionalstützpunktturnier des WBV, sondern gleichzeitig fand eine Fördermaßnahme für sieben Schiedsrichter im Alter von 15-19 Jahren des Bezirks- und Landesligaförderkaders statt. Genau wie die Spielerinnen und Spieler traf man sich schon um 9Uhr in der Sporthalle Heckinghausen des Barmer TV. Nach einer kurzen Vorbesprechung mit allen Schiedsrichtern, pfiffen die jungen und ambitionierten Schiedsrichter in verschiedenen Konstellationen gemeinsam mehrere der Kurzspiele. In den Pausen wurden alle teilnehmenden Schiedsrichter entweder in Gruppen, vor allem aber in Einzelgesprächen,gezielt von erfahrenen Schiedsrichterkollegen betreut und gecoacht. Da alle Teilnehmer die Ratschläge und Tipps direkt in die Tat umsetzten, waren bereits große Fortschritte während des gesamten Turniertages zu beobachten. Dies wurde in der zusammenfassenden Abschlussbesprechung noch einmal hervorgehoben. Auch die Teams und Trainer der Regionalstützpunkte waren von den Leistungen der jungen Kollegen sehr angetan.

Ein großer Dank geht daher an alle sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mit ihrem großen Engagement und guten Leistungen einen langen Tag sehr kurzweilig haben werden lassen. Ein weiterer Dank geht an den Barmer TV für die Stellung der Räumlichkeiten und die Sorge für das leibliche Wohl.

 

IMG 20151102 WA0000

Foto (v.l.): Daniel Lagudka, Felix Kaltwasser, Patrick Färber, Jasper vom Felde, Paula Reul, Nils Kremer, Jan-Niklas Ranff, Georgios Vassiliadis-Maliadas,Patrick Grabow

Liebe Schiedsrichterkolleginnen und Kollegen,

 

die Basisfortbildungen stehen an und der WBV will dieses Jahr wieder eine Basis Plus (Theorie und Praxis) anbieten:

 

- diese Basis Plus Fortbildungen werden als normale Fortbildungen angerechnet
- Schwerpunkt der Hallenarbeit wird dieses Jahr auf Mann-Mann-Verteidigungskriterien und U 10/11/12 Regeln liegen
- Falls Demoteams vorhanden sind, wird jeder Schiedsrichter auch zum Pfeifen kommen

 

Ziel: Ein Pool von motivierten und qualifzierten Schiedsrichtern für diese Altersklassen zu bekommen, um diese dort gezielt einsetzen zu können
(unter Umständen bis rauf zur NRW Liga)

 

Eure Meldung (Name, Lizenznummer, PLZ, Wohnort) richtet bitte bis zum: 30. März 2016 an den

WBV-Schiedsrichterausschuss, AK I - Klaus Farkas (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach Eingang der Meldungen versuchen wir geeignete Lehrgangsorte und Termine zu finden und werden euch zeitnah informieren.

 

Mit sportlichen Grüssen

gez. Dirk Weber, Vizepräsident VI  Schiedsrichterwesen

gez. Klaus Farkas, AKI - Schiedsrichterausschuss

Erasmus Projekt web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Einladung von Michael Geißler – DBB-Vizepräsident und Vorsitzender der DBB-Schiedsrichterkommission – begaben sich die WBV-Ausbilder Daniel Lagudka (BBK Erft), Patrick Grabow (BBK Wuppertal) und Lars Lottermoser (BBK Ostwestfalen) am vergangenen Wochenende nach Frankfurt, um am ersten "National Round Table Meeting" in Deutschland teilzunehmen.

Der DBB nimmt an dem ERASMUS+ Projekt mit dem Titel 'Creating A More Effective Referee Education And Performance Evaluation System' teil, das von den Basketballverbänden Deutschlands, Frankreichs, Italiens und der Türkei getragen wird. Ziel ist es, Qualitätsstandards für Schiedsrichter-Ausbilder zu schaffen, um die Schiedsrichter zu verbessern. Dies impliziert neben der Überarbeitung der bestehenden Ausbildungskonzepte das Erstellung von Anforderungskatalogen an Ausbilder und einen innovativen Ansatz für nachhaltige Bildungsmethoden.

Nach einer kurzen, informativen Einführung in das Projekt entwickelte sich eine offene Diskussionsrunde über Standards von Ausbildern und deren notwendigen Kompetenzen, in der die Teilnehmer die Basis für eine zukünftige Ausrichtung grob absteckten. Als dann teilte man sich auch schon in die Arbeitsgruppen 'Pre-/Post-Game-Conference' und 'Stress-Management' auf, um im kleineren Kreis weiterzuarbeiten und Informationen zusammenzutragen.

Die Arbeitsgruppen im Einzelnen:

Team Pre-/Post-Game-Conference:
Dr. Winfried Gintschel, Max Kindervater, Clemens Fritz, Peter Wolff, Dennis Leist und Lars Lottermoser.

Team Stress-Management
Carsten Straube, Steve Bittner, Henning Frölich, Mohamed Damiani, Patrick Grabow und Daniel Lagudka.