Spielbetrieb

Bei den Damen blieben im Achtelfinale um den WBV-Pokal die Überraschungen bisher aus. Im einzigen Regionalliga-Duell setzte sich der Hürther BC im Heimspiel gegen Velbert Baskets mit 56:47 durch und schaffte damit den Einzug ins Viertelfinale. Am Mittwoch muss der TSV Hagen noch bei Oberligist Citybasket Recklinghausen ran.

Einen glanzlosen 50:30-Erfolg feierte Oberligist BG Hagen im Auswärtsspiel gegen den Landesligisten BV Eschweiler. Nur im letzten Viertel schafften es die Hagenerinnen gegen den engagierten BVE intensiver zu verteidigen und über Fastbreaks ein paar einfache Punkte zu erzielen. Topscorerin beim Siegerteam war Malena Hauck mit zwölf Punkten gefolgt von Judith Sadowsky (11). (maGro/pd)

Ergebnisse Achtelfinale WBV-Pokal Damen:

TV Werne BB - Rhöndorfer TV 46:56
DJK Frankenberg - TV Bensberg 61:69
SCW Kinderhaus - Barmer TV 32:58
Hürther BC - Velbert Baskets 56:47
BV 88 Eschweiler - BG Hagen 30:50
TUSEM Essen - TV Hörde 32:64
SE Gevelsberg - Osterather TV 20:0 (Wertung)
Citybasket Recklinghausen - TSV Hagen (18. Januar 20.15 Uhr)