Spielbetrieb

Nach dem Doppelspieltag in der Herren-Regionalliga gibt es an der Tabellenspitze nichts Neues. Sowohl die AstroStars Bochum als auch Citybasket Recklinghausen gewannen ihre Spiele. SVD Dortmund bleibt als Dritter mit ebenfalls zwei Siegen in Lauerstellung. Im Kampf um den Klassenerhalt feierte die BG Hagen zwei wichtige Siege und hat jetzt mit der SG BG Bonn-Meckenheimer TuS gleichgezogen. Der Willicher TV und der TV Werne gingen jeweils leer aus. Schlusslicht Werne hat damit nur noch theoretische Chancen auf den Verbleib in der Liga.

Nach dem hart erkämpften 66:61 (32:32)-Erfolg der AstroStars aus Bochum bei der SG Sechtem am Freitag, holte der Tabellenführer anschließend in eigener Halle gegen Noma Iserlohn wieder einen souveränen 80:68 (33:34)-Sieg. Überragender Spieler war Ryon Howard, der seine hervorragende Leistung mit einer Wurfquote von 80 Prozent (28 Punkte), zehn Rebounds und drei Steals krönte. Neben Howard ragten aus dem starken Bochumer Kollektiv noch Cham Korbi (15) und Markus Klotz (10) heraus. Bei Iserlohn überzeugte Center Olaf Rostek, der es auf 20 Zähler brachte.

Auch der Tabellenzweite Citybasket Recklinghausen gab sich keine Blöße. Nach dem standesgemäßen 98:81-Erfolg beim Ligaschlusslicht TV Werne hatte Recklinghausen dann im Heimspiel gegen die SG Sechtem noch weniger Mühe und siegte deutlich mit 100:71. Citybasket-Topscorer in Werne war Felix Werner (26 Punkten), beim Vorjahresmeister Sechtem erzielte Robert Franklin (27) die meisten Punkte.
Den beiden Spitzenteams aus Bochum und Recklinghausen auf den Fersen bleibt weiterhin der SVD Dortmund. Der SVD gewann erst mit einem gut aufgelegten Timothy Smith (21 Punkte) beim UBC Münster (89:77), ehe der Tabellendritte dann in eigener Halle mit dem TV Werne (100:58) kurzen Prozess machte. Tim Schönborn glänzte mit 27 Zählern.

Mit zwei deutlichen Siegen gegen die BSG Grevenbroich (91:62) und beim Willicher TV (100:70) gelang der BG Hagen ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Dabei waren die Voraussetzungen für Hagen in Willich denkbar ungünstig, denn neben dem langzeitverletzten Fabian Kamphausen fiel auch noch Center Amin Polzin aus. Doch im zweiten Viertel legte die BG mit einen 13:0-Lauf bereits den Grundstein zum Sieg. Bester Werfer bei der BG Hagen war Thomas Fairley mit 28 Punkten, beim Willicher TV wieder einmal Albert Boykin (21).

Nur einen Sieg im Abstiegskampf gelang der SG BG Bonn-MtuS. Dabei überraschte die SG mit einem 83:64-Erfolg beim sonst so heimstarken TV Salzkotten. Zwei Tage später mussten die Bonner dann aber eine bittere 72:77-Heimniederlage gegen den UBC Münster hinnehmen. Bis zur 38. Spielminute agierten die Hausherren auf Augenhöhe, ehe UBC-Kapitän Stephan Carduck mit einem Dreier das vorentscheidende 74:70 erzielte. Gleich vier UBC-Spieler punkteten zweistellig. Konrad Tota (15 Punkte) Atilla Göknil und Jasper Knoch (je 14) sowie Anton Arnst (13).

Der FC Schalke 04 startete mit einem ungefährdeten 104:68-Sieg gegen den Willicher TV und legte beim SV Hagen-Haspe nach (65:52). Eigentlich war für Haspe wesentlich mehr drin, aber nach dem Wechsel riss der Faden. In der zweiten Halbzeit erzielte der SV nur noch 20 Punkte. Bester Schalker Werfer war Brett McKnight mit 21 Punkten. Bei Hagen-Haspe brachte es Michael Wasielewski auf 11 Zähler. Zuvor hatten Hagen-Haspe eine 66:84-Niederlage bei Noma Iserlohn kassiert. Hier waren die ersten fünf Minuten des dritten Viertels spielentscheidend. Iserlohn spielt stark auf und baute den Vorsprung vorentscheidend auf 63:44 aus. Topscorer bei Noma Iserlohn war William Figures mit 23 Punkten.

Nach der überraschenden 62:91-Pleite bei der BG Hagen wusste sich die BSG Grevenbroich gegen den TV Salzkotten zu steigern und siegt am Ende deutlich mit 102:88. Mit nur acht Spielern waren die Sälzer in Grevenbroich angereist und machten es den Gastgebern dennoch lange Zeit schwer. Zur Pause lag Salzkotten nur mit neun Punkten hinten (46:55). Der TV blieb am Drücker und hatte den Rückstand nach drei Vierteln auf sieben Punkte verkürzt. Doch am Ende machte sich der dünne Kader der Gäste bemerkbar. Nach und nach schwanden die Kräfte und die BSG zog davon. Bei Grevenbroich überragte der Amerikaner Antonio Houston mit 35 Punkten. (maGro/pd)

 

Die Ergebnisse vom 20. Spieltag:

UBC Münster - SVD 49 Dortmund 77:89
BG Hagen - BSG Grevenbroich 91:62
TV 1864 Salzkotten - SG BG Bonn-MTuS 64:83
FC Schalke 04 - Willicher TV 104:68
SG Sechtem - Bochum AstroStars 62:65
NOMA Iserlohn - SV Hagen-Haspe 84:66
TV Werne BB - Citybasket Recklinghausen 81:98

 

Die Ergebnisse vom 21. Spieltag:

SG BG Bonn-MTuS - UBC Münster 72:77
BSG Grevenbroich- TV 1864 Salzkotten 102:88
Willicher TV - BG Hagen 70:100
SV Hagen-Haspe - FC Schalke 04 52:65
Bochum AstroStars - NOMA Iserlohn 80:68
Citybasket Recklinghausen - SG Sechtem 100:71
SVD Dortmund – TV Werne BB 100:58