News

News

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

ab heute können für die WBV-Seniorenligen (RL-BzL) sowie die WBV-Jugendligen (NRW-OL) in TeamSL die Heimspiele eingegeben werden.

Sollte ein Spieltermin nicht direkt eingegeben werden können, so senden sie bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit den entsprechenden Spieldaten. Die Zustimmung des Spielpartners ist - sofern erfordelrich - beizufügen.

Bitte beachten Sie, dass in der Zeit vom 07.02.2013 - 13.02.2013 (Karneval) der Spielbetrieb ruht.

 

Die Eingabe der Heimspieltermine endet am 01.07.2012.

 

gez. Lothar Drewniok
Vizepräsident Spielbetrieb & Sportorganisation

Die Basketballerinnen des Zweitligisten Herner TC haben auch das zweite Finalspiel um den Aufstieg in die Bundesliga bei der BG 74 Göttingen mit 85:75 (42:40) gewonnen.

In der Basketball-Regionalliga der Damen waren bereits vor dem letzten Spieltag alle Entscheidungen gefallen. BBZ Opladen II feierte schon vorzeitig die Meisterschaft, und auch die Velbert Baskets standen neben SFD Düsseldorf als zweiter Absteiger fest.

Nach wie vor haben noch mit BBZ Opladen II, den SG Köln 99ers , dem TSV Hagen und dem VSTV Wuppertal vier Teams die Chance auf die Meisterschaft in der Damen-Regionalliga. Einen Rückschlag musste allerdings der VSTV Wuppertal verkraften, der gegen die SG Köln 99ers mit 45:53 unterlag. Im Abstiegskampf konnte sich der Hürther BC durch eine 66:63-Erfolg gegen den TV Bensberg etwas Luft verschaffen.

Nach Citybasket Recklinghausen bei den Herren ist nun auch der WBV-Pokalsieger der Damen gekürt. Der TSV Hagen 1860 sicherte sich im Final-Rückspiel beim Rhöndorfer TV nach zweifacher Verlängerung den Cup.

In der 2. Basketball-Bundesliga ProA gewinnen die Gloria Giants Düsseldorf das WBV-Derby gegen die webmoebel Baskets Paderborn mit 73:60. Das Team Wohnbau Baskets Essen behält im Montagsspiel bei der BG Karlsruhe mit 91:82 die Oberhand.

Willich sorgt für unrühmliches Saisonende


Citybasket Recklinghausen feiert wie erwartet das Double. Nach dem Pokalerfolg ließ sich das Team von Trainer Georg Kleine auch die Meisterschaft nicht mehr streitig machen. Allerdings anders, als sich das alle Beteiligten vorgestellt hatten.

Die Basketballerinnen des Bundesligisten evo New Basket Oberhausen sind neuer Deutscher Pokalsieger. Beim TOP4-Turnier in Wasserburg siegte das Team im Finale gegen den Ligakonkurrenten Rhein-Main Baskets mit 84:72 (41:35) und feierte damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

Nach 2010 und 2011 hat es nun im dritten Anlauf endlich geklappt. Nach dem 82:76-Sieg des Regionalliga-Meisters im ersten Finale gegen den Zweitregionalliga-Titelträger Giants Düsseldorf, behielt Citybasket Recklinghausen nun auch im Rückspiel mit 85:78 die Oberhand und gewann den WBV-Pokal.

Lange Gesichter bei den Bochum AstroStars, Jubel bei Citybasket Recklinghausen: In einer dramatischen Partie siegten die Recklinghausener gegen Bochum mit 67:64 und können nun mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen den bereits feststehenden Absteiger Willicher TV die Meisterschaft in der Herren-Regionalliga klar machen.