TOP TEAM NRW - weiblich

TOP TEAM NRW
Von der Talentidentifikation zum A-Kader

Einleitung

Im Jahr 2005 wurde durch den WBV-Leistungssportausschuss, nach langen intensiven Gesprächen mit der Sportstiftung NRW, erstmals ein Antrag zur Unterstützung der Einrichtung einer Trainerstelle für das „TOP FIVE“-Programm (heute TOP TEAM NRW) beim WBV gestellt. Diesem Antrag wurde zugestimmt und die Förderung wurde entsprechend immer wieder verlängert.

Mit der Umsetzung des Programms und der Betreuung/dem Mentoring der Spielerinnen wurde Carsten Scharbau, damals Landestrainer des WBV beauftragt. Seit Ausscheiden von Herrn Scharbau Ende Januar 2009 ist Landestrainer Michael Kasch für das Programm verantwortlich.

In Absprache mit der Sportstiftung entschied der WBV sich diese Art der intensiven, persönlichen Betreuung mit folgenden fünf Spielerinnen aufzunehmen:

·         Lea Mersch                            evo New Baskets 92 Oberhausen/Herner TC

·         Emina Karic                            Herner TC

·         Sonja Greinacher                   evo New Baskets 92 Oberhausen (heute Wisla Krakau)

·         Nele Hinzpeter-Weigand       Köln 99ers

·         Katharina Müller                    Köln 99ers (später Saarlouis Royals, Herner TC u.w.)

Zielsetzung

Weiterentwicklung von Spielerinnen im WBV. Im Rahmen eines dreistufigen Entwicklungskonzepts sollen die Spielerinnen zu potentiellen Bundesligaspielerinnen und im optimalen Fall zu Nationalspielerinnen ausgebildet werden.

Vorgehensweise

Stufe 1

o       Sichtung in den Regionalstützpunkten

o       Regionalstützpunktturnier

o       Kadermaßnahmen

o       Stützpunkttraining individuell (wo möglich)

o       Unterstützende Maßnahmen

o       Bundesjugendlager

Stufe 2

o       Förderung und Entwicklung nach dem Bundesjugendlager

o       Stützpunkttraining individuell (wo möglich)

o       Steuerung Athletiktraining (wo notwendig)

o       Mglw. Basischeck m@mentum

o       Allg. Trainingssteuerung in Absprache HT

o      Unterstützende Maßnahmen

o      U18 Try Out

o       DBB-Leistungscamp und U16/U18-Nominierungslehrgänge

Stufe 3

o       Maximalförderung im TOP TEAM

o       Stützpunkttraining wo nötig und möglich

o       Basischeck m@mentum

o       Allg. Trainingssteuerung in Absprache HT/BT

o       Betreuung vor, zwischen und teilweise bei DBB-Maßnahmen

o       Trainingssteuerung zusätzlich

o       Umfeldmanagement (Schule, Freistellungen, OSP, Internat etc.)

o       Karriereplanung

o       Regelmäßiger Kontakt

o       Unterstützende Maßnahmen u.a.

->       Elterngespräche

->       Laufbahnberatung in Absprache mit OSP

->       Gespräche Verein/Schule/Ausbilder/Universität/DBB

Spielerinnen aktuell

Karolin Tzokov                       TG Neuss

Seraphina Asuamah-Kofoh   TG Neuss

Carlotta Ellenrieder               TG Neuss

Elisabeth Emmrich                 Dragons Rhöndorf/BBZ Opladen

Sarah Polleros                       Herner TC

Emilia Tenbrock                     Herner TC

Alina Dohr                              Dragons Rhöndorf

Amelie Kröner                        Citybasket Recklinghausen

Lilly Kaprolat                         Citybasket Recklinghausen

Franziska Prinz                      BBZ Opladen/Dragons Rhöndorf

Weitere Spielerinnen aus dem Jahrgang 2003 werden nach dem BJL  und den folgenden DBB-Maßnahmen angesprochen!

Fazit

Wir haben mehrheitliche die „richtigen“ Spielerinnen! Die Spielerinnen kommen „OBEN“ an! Die Zusammenarbeit und/oder der Bedarf ist unterschiedlich und der DBB bewertet das Programm sehr positiv! In der DBBL und teilweise auch in der A-Nationalmannschaft kommen folgende Spielerinnen aus dem TOP TEAM:

Lea Mersch                   Herner TC, DBBL, A-Kader

Emina Karic                  Herner TC, DBBL, A-Kader

Sonja Greinacher         Herner TC, DBBL, A-Kader

Marie Gülich                 Oregon State University, A-Kader

Paulina Körner             BC Winterthur, A-Kader