Verband

Im Alter von 85 Jahren ist Ex-Nationalspieler Richard Griese am 16. März verstorben. Der Ex-Nationalspieler war seit 1946 Mitglied des Vereins ART Düsseldorf. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte er 1956, als er mit Düsseldorf die Deutsche Meisterschaft in der Rheinhalle gegen Heidelberg gewann.

Insgesamt war er 54mal für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft aktiv. Schon früh zeigte sich sein spielerisches Talent, denn er wurde mit seiner Mannschaft 1949 Zonenmeister der britischen Besatzungszone. Zu den herausragenden Erfolgen von Griese gehört u.a. die Berufung zur gesamtdeutschen Mannschaft 1953 für die Europameisterschaft in Moskau. Mit ihm verbindet man aber auch eine ungewöhnliche sportliche Laufbahn, denn Griese wurde auch achtmal in die deutsche Handball-Nationalmannschaft berufen.
Seine eigentliche Leidenschaft gehörte aber dem Basketball, dem er auch bis ins hohe Alter nicht nur verbunden blieb, sondern den er auch sportlich erfolgreich weiter nachging. Bei den Senioren III wurde er von 1971 – 1975 mit seiner Mannschaft Deutscher Meister.