Verband

Der Westdeutsche Basketball-Verband hat am Dienstag, 05. Dezember 2017, einen Kooperationsvertrag mit Special Olympics NRW geschlossen.

Die Unterzeichnung fand im Rahmen des 10. SONRW-Athletenseminars bei den ETB Wohnbau Baskets Essen statt. Das Athletenseminar mit rund 100 Basketballerinnen und Basketballern feierte in diesem Jahr das 10. Jubiläum und wird im Rahmen der Europäischen Basketballwoche von Special Olympics ausgetragen.

Der Kooperationsvertrag soll SONRW die Unterstützung des WBV bei der Durchführung von Veranstaltungen (Material, Schiedsrichter etc.) sichern. SONRW steht dem WBV bei Inklusionsfragen zur Seite. Darüber hinaus sollen gemeinsame Aktionen geplant werden. Für den WBV unterzeichneten Uwe J. Plonka (Präsident) sowie Hans-Werner Kolodziej (Vizepräsident Finanzen) – für Special Olympics NRW Gerhard Stiens (Vorsitzender SONRW) und Heinz-Werner Schmunz (Koordinator Basketball SONRW).

Special Olympics NRW

Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Im Jahr 1968 von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit nahezu 5 Millionen Athleten in 170 Ländern vertreten.