Verband

Auf Einladung des Präsidiums des Westdeutschen Basketball-Verbandes fand am vergangenen Wochenende in Dortmund der Tag des Ehrenamtes statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch Dirk Weber, bis zum Verbandstag 2018 Vizepräsident für Schiedsrichterwesen, verabschiedet.

Mit diesem Tag möchte sich der WBV alljährlich bei allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitgliedern für ihre Unterstützung bedanken. Das dazugehörige Grillbüffet baute der WBV im Restaurant Overkamp in Dortmund auf. Zahlreiche Ehrenamtler und Ehrenmitglieder nutzten den Tag für intensive Gespräche rund um den Basketball.



Die Ehrenmitglieder des WBV (v.l.n.r.)
Johannes Schürmann, Herbert Kemna, Hans-Günter Schmitz, Ehrenvorsitzender Wolfgang Zeschke (stehend)
Detlef Rickert, Klaus Preller, Walter Breuer (sitzend)


Präsident Uwe J. Plonka und Vizepräsident I Joseph Kattur holten im Laufe des Tages des Ehrenamtes auch die Verabschiedung des Vizepräsidenten VI für Schiedsrichterwesen Dirk Weber nach, der sein Amt zum Verbandstag 2018 zur Verfügung gestellt hatte.



(v.l.n.r.) Joseph Kattur, Dirk Weber, Uwe J. Plonka

Für Präsident Uwe J. Plonka, der den Tag des Ehrenamtes ins Leben gerufen hat, ist das Ehrenamt ein überlebenswichtiger Baustein für den WBV.