Verband

Der Sportpsychologe Dr. Heiner Langenkamp ist tot. Er verstarb am Samstag, 25. Januar 2020. Langenkamp und der WBV arbeiteten eng im Bereich Nachwuchsleistungssport zusammen.

Dr. Heiner Langenkamp war einer der ersten Sportpsychologen der Ruhr-Universität Bochum, der den Westdeutschen Basketball-Verband bei der Betreuung des Nachwuchses unterstützte. Insbesondere beim Aufbau und bei der Bewertung des DBB-Rahmentrainingskonzepts, das maßgeblich vom WBV initiiert wurde, war der basketballbegeisterte Sportpsychologe federführend.


Die Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr‐Universität Bochum veröffentlichte den folgenden Nachruf zum Tod von Dr. Heiner Langenkamp

Mit tiefer Trauer und Anteilnahme verabschiedet sich die Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr‐Universität Bochum von einem langjährigen Kollegen, Mitarbeiter und Freund. Dr. Heiner Langenkamp war ein „Urgestein“ der Fakultät und hat seit 1972 maßgeblich an der positiven Entwicklung von einem Institut zur Fakultät mitgewirkt. Bei ihm stand stets die theoriebasierte Praxis im Vordergrund, was auch in der fakultätsinternen Zuordnung in die Lehr‐ und Forschungsbereiche Sportarten/Bewegungsfelder und Sportpsychologie deutlich wurde.

Neben seinem fachlichen Engagement in Lehre und Forschung im Bereich Basketball und in der Sportpsychologie, übernahm er 1999 zudem die Leitung des Prüfungsamts. Er hat auf seinem Lebensweg viele Studierende, Promovierende, Kollegen*innen beraten und begleitet. Dabei stand für ihn immer der Mensch im Mittelpunkt. Als Psychologe und Sportler konnte Heiner Langenkamp wie kein Zweiter Personen und Situationen einfühlsam einschätzen. Diese Fähigkeit setzte er auch sehr erfolgreich in der Zusammenarbeit mit Sportler*innen, Trainer*innen, Vereinen und Verbänden ein.

Die angewandte Sportpsychologie in Deutschland hat mit Dr. Heiner Langenkamp einen sehr erfolgreichen Protagonisten verloren. Die enge Zusammenarbeit auch über seine Dienstzeit hinaus war stets das Herzstück seiner Aktivitäten. Heiner Langenkamp wird uns fehlen.

Die offene Abschiedsfeier findet am 07.02.2020 um 14 Uhr in der Evangelisch‐Freikirchlichen Gemeinde Wetter ‐ Grundschöttel K.d.ö.R., Grundschötteler Str. 48‐50, 58300 Wetter (Ruhr) statt. Die Beisetzung erfolgt im engsten Familienkreis.

Anstelle von Kränzen hat sich Heiner eine Spende (wichtig!: Stichwort „Heiner“) für die Neven Subotic Stiftung DE44 4416 0014 4040 1909 00, oder für InSafeHands e.V. IBAN DE80 4306 0967 4123 9181 00 gewünscht.


Das Präsidium und der Jugendausschuss des Westdeutschen Basketball-Verbands sowie die gesamte Basketballfamilie sind in Gedanken bei der Familie und bei den Freunden von Dr. Heiner Langenkamp.

Uwe J. Plonka, WBV-Präsident
Nadeesh Kattur, Vizepräsident V Jugend & Nachwuchsleistungssport