Verband

News

Die Sommerpause ist zu Ende und die Basketballteams des Westdeutschen Basketball-Verbandes (WBV) starten in die neue Saison.  Auf Uwe J. Plonka, Präsident des WBV, warten in der kommenden Saison jede Menge Herausforderungen – nicht nur unter dem Korb.

Lesen Sie hier das komplette Sommerinterview ...

 

Im nordhessischen Friedewald fand am vergangenen Wochenende der 51. Bundestag des Deutschen Basketball Bundes (DBB) statt. Hier tagten über 100 Delegierte der Landesverbände, stimmten über Anträge und Wirtschaftspläne ab und wählten einen neuen Rechtsausschuss. Der WBV als größter Landesverband war mit Präsident Uwe Plonka und den Vizepräsidenten Joseph Kattur, Hans Werner Kolodziej, Dirk Weber, Nadeesh Kattur und Lothar Drewniok sowie Geschäftsführerin Mechtild Künsken vertreten.

Viele seiner ehemaligen Weggefährten waren gekommen. Auf dem WBV-Verbandstag im Berufskolleg Schloss Neuhaus in Paderborn wurde Rüdiger Grund nach über fünf Jahrzehnten vor großer Kulisse als Spielleiter aller WBV-Ligen in einem Moment vieler Emotionen verabschiedet.

Im Alter von 85 Jahren ist Ex-Nationalspieler Richard Griese am 16. März verstorben. Der Ex-Nationalspieler war seit 1946 Mitglied des Vereins ART Düsseldorf. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte er 1956, als er mit Düsseldorf die Deutsche Meisterschaft in der Rheinhalle gegen Heidelberg gewann.

Der WBV-Jugendtag legte vor und der Verbandstag wollte da in nichts nachstehen. Harmonisch und zügig gingen beide Veranstaltungen im Berufskolleg Schloss Neuhaus in Paderborn über die Bühne. Das WBV-Präsidium hatte offensichtlich gut vorgearbeitet und die Delegierten der Mitgliedsvereine zogen mit.

Verband sieht sich als Dienstleister seiner Mitglieder

Nachdem das WBV-Präsidium auf einer Klausurtagung bereits am Ende des vergangenen Jahres das neue Leitbild erarbeitete und verabschiedete und sich diesem auch verpflichtete, stellten Präsident Uwe. J. Plonka und seine Präsidiumskollegen dieses Leitbild nun in Duisburg der Öffentlichkeit vor. Wir wollen dieses Leitbild verinnerlichen und es nun sowohl intern als auch extern etablieren“, erklärte Plonka. Das Präsidium aber auch alle hauptamtlichen Mitarbeiter des WBV haben und werden sich auch zukünftig diesemVorstandobenInternet Leitbild verpflichten. Es ist nicht nur ein Art Ehrenkodex, sondern soll die Richtlinie für zukünftige Umgangsweisen und Zusammenarbeit auf Basis von Kommunikation und Transparenz unterstützt durch Engagement und Emotionen bilden.

Zentrale Intension des neuen Leitbildes ist der Verband als Dienstleister seiner Vereine, seiner Mitglieder aber auch des Basketballs. Eine Intension, die Plonka wie folgt beschreibt: „Wir wollen für unsere Vereine da sein, sie begleiten, ihnen helfen. Wir wollen aber auch die Richtungen vorgeben. Diese sollen aber genau wie Ziele auf sportlicher sowie auf gesellschaftlicher Ebene gemeinsam erarbeitet werden. Mit dem eigentlichen Ziel, dass der WBV wieder eine Führungsrolle übernimmt. Und wenn das Leitbild mit der notwendigen Transparenz gelebt wird, ist die Basis für zukünftiges erfolgreiches und vertrauensvolles gemeinsames Handeln gegeben.“ (mg)

Leitbild als download

 

 

 

Der WBV hat DBB-Präsident Ingo Weiss für seine langjährige Tätigkeit im Verband, u.a. als Vorstandsmitglied Jugend- und Schulsport, mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Stellenausschreibung Bundesfreiwilligendienst (BFD):

Der Westdeutsche Basketball-Verband wird zum 01.09.2016 die Stelle einer Bundesfreiwilligendienstlerin/ eines Bundesfreiwilligendienstlers neu besetzen.
Wir suchen daher eine aktive Basketballerin / einen aktiven Basketballer mit dem Interesse ein Freiwilligendienst (12 Monate) zu absolvieren. Die Dienststelle ist die WBV- Geschäftsstelle in Duisburg, das Einsatzgebiet umfasst jedoch ganz Nordrhein-Westfalen. Zum größten Teil sind die Aufgaben im Bereich Freizeit-, Breiten- und Schulsport angesiedelt.

 

Die Bewerberin, der Bewerber sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

- möglichst Erfahrungen als Trainer/-in, Übungsleiter/-in
- Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
- Führerschein Klasse B
- PC Kenntnisse
- keine sozialversicherungspflichtige Vorbeschäftigung

 

Neben einem interessanten Aufgabenfeld bieten wir:

- kostenlose Ausbildung zum C-Trainer/-in
- Leitung von Projekten
- Zahlung eines Taschengeldes (richtet sich nach den Kriterien der Sportjugend NRW)

 

Träger der BFD-Einsatzstelle ist die Sportjugend im Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.

Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich bis zum 31.03.2016 an:

 

Westdeutscher Basketball-Verband e.V.
Geschäftsstelle
Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am kommenden Samstag (23. April) geht der WBV-Verbandstag 2016 in Paderborn über die Bühne. WBV-Präsident Uwe J. Plonka blickt dem Treffen mit den Delegierten der Mitgliedsvereine mit freudiger Erwartung entgegen und hofft auf eine rege Beteiligung.

Am vergangenen Wochenende stand in Steinbach bei Baden-Baden die erste Bewährungsprobe für die Kader 2001 weiblich und 2002 männlich, die im Oktober das Bundesjugendlager spielen werden, auf dem Programm.