Spielbetrieb

Der Westdeutsche Basketballverband wird beim WBV-Finalturnier der Männer Ü40 erstmals den elektronischen Spielberichtsbogen (eSBB) auf Basis der Software nbn23 testen. Alle Basketballer, die schon immer einen eSBB ausprobieren wollten, sind am kommenden Sonntag in Hagen herzlich willkommen.

Der Spielberichtsbogen steht in der Diskussion: Ist das Ausfüllen eines Spielberichtbogens auf Papier überhaupt noch zeitgemäß oder wird es Zeit, am Anschreibetisch das digitale Zeitalter einzuläuten? Auch unter der Prämisse, dass alle Daten bereits digital in TeamSL zur Verfügung stehen.

Mit der Software nbn23 haben Basketballer einen elektronischen Spielberichtsbogen für Basketballer entwickelt, der tatsächlich einfacher auszufüllen sein soll, als die Papierlösung. nbn23 läuft auf jedem Smartphone und Tablet und ist intuitiv zu erlernen. Die Macher der Software setzen den eSSB beim WBV-Finalturnier der Männer Ü40 am kommenden Sonntag in Hagen testweise ein und bringen drei bis vier Geräte zum „Ausprobieren“ mit. Mit anderen Worten, wer Interesse hat, kann die Software live und in Farbe in der Praxis auf Herz und Nieren prüfen. Je mehr testen, desto besser die Ergebnisse und gute Ergebnisse helfen eine gute Entscheidung zu treffen. Die Testergebnisse sollen kurzfristig mit dem DBB besprochen werden.

„Um es vorweg zu sagen: Es ist nicht Ziel, den Papier-SBB zwangsweise abzuschaffen und jeden Verein zu zwingen, zukünftig den eSBB zu verwenden. Nein, wir wollen eine sinnvolle Alternative anbieten, bei der jeder Verein selbst entscheiden kann, ob er sie nutzt oder weiter den Papier-SBB einsetzen möchte“, erklärt Lothar Drewniok, WBV-Vizepräsident für Spielbetrieb und Sportorganisation.

nbn23 eSSB Testlauf
Sonntag, 10. März 2019 10:00 bis 15:00 Uhr
WBV-Meisterschaft Ü40m
Sporthalle Westerbauer (Quambusch)
Twittingstraße 23a
58135 Hagen