News

News

Ab Samstag, 30. Mai 2020 gelten weitere Anpassungen der Corona-Schutzmaßnahmen in Nordrhein-Westfalen. Dabei werden die Kontaktbeschränkungen auf bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum geöffnet. Was bedeutet das für den Basketball?

Wie viele tausend Basketballer*innen freuen sich auch die Spieler*innen von Citybasket Recklinghausen, langsam wieder mit dem Training beginnen zu können. Unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln sind diese Woche die ersten Trainingseinheiten unter freiem Himmel gestartet. Der Spaß dabei, wieder am Ball zu sein, war durchgehend spürbar.

Mit den ersten Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben sich die Dragons Rhöndorf entschlossen den Trainingsbetrieb im Jugendbereich langsam wieder zu starten. Grundlage ist dabei ein von den Dragons in Kooperation mit den öffentlichen Stellen erstelltes Konzept zur Durchführung der Trainingseinheiten und Nutzung der Sportanlagen.

WBV-Logo_trans.png?1507740584

Das Präsidium des Westdeutschen Basketball-Verbands hat die Verantwortlichen der Basketballkreise und -vereine für heute ab 15:00 Uhr zur zweiten großen WBV Telefonkonferenz eingeladen. Im Mittelpunkt stehen Informationen rund um die Corona-Thematik.

„Mit dieser telefonischen Konferenz wollen wir den Kontakt zu unseren Kreisen und Vereinen in der Corona-Krise aufrechterhalten und den Informationsaustausch vorantreiben“, so WBV-Präsident Uwe J. Plonka. Alle Teilnehmer konnten vorab wieder Fragen einreichen, die dann in der Telko beantwortet werden.

Anträge für die Soforthilfe Sport können nun bis zum 15. August gestellt werden.

Alle Sportvereine in NRW, die durch die Corona-Krise in Zahlungsschwierigkeiten kommen, können sich weiterhin bis zu je 50.000 Euro sichern: Das laufende Sonderprogramm „Soforthilfe Sport“ der Landesregierung, das bislang bereits für über 450 Vereine wertvolle finanzielle Unterstützung geleistet hat, wird um drei Monate verlängert.

Auch wenn vieles etwas anders ist, die meisten Vereine sind wieder ins Training eingestiegen. Natürlich immer unter der Beachtung der gültigen Abstandsregelungen und Hygienevorschriften.

Die basketballlose Zeit hat ein Ende: Sendet uns eure Fotos vom Trainingsstart und schreibt uns eure Tipps, wie ihr die Regeln und Vorschriften umsetzt. Per Mail an Rüdiger Tillmann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der SV Haspe 70 hat einen erfolgreichen Neustart in das Training hingelegt. Natürlich unter der Beachtung der gültigen Abstandsregelungen und Hygienevorschriften. "Wir freuen uns sehr, dass diese Aktion soviel Zuspruch bekommt. Die glücklichen Kinderaugen und einfach wieder seine Freunde zu sehen ... unbezahlbar", so Jessika Wasielewski, die Frau für alle Fälle beim SV Haspe 70. Kicken Sie sich durch die Fotoserie ...

WBV-Logo_trans.png?1507740584

Das Präsidium des Westdeutschen Basketball-Verbands lädt die Verantwortlichen der Basketballkreise und -vereine zur zweiten großen WBV Telefonkonferenz ein. Details zur Einwahl am 22.05.2020 um 15:00 folgen per Mail.

Das Corona-Virus bremst den Basketball aus. WBV-Landestrainerin Centa Herrmann ist trotzdem schwer aktiv und versucht alles, im sportlichen Lockdown den Basketball in Bewegung zu halten. Und das auch noch in Kombination mit Mathematik.

Mit unfassbarer Trauer nehmen wir Abschied von Ernst Benecke, einem der Initiatoren der Wuppertaler Basketballszene und treuen Unterstützer. Ohne sein Engagement würde es die Wuppertaler Basketballlandschaft in der heutigen Form wohl nicht geben, denn er hat die Entwicklung des Sports im Bergischen vorangetrieben wie kaum ein anderer. Ein Nachruf von Sven Tomanek, SG Südwest Baskets Wuppertal.

Plan in sechs Stufen: Die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die mehr als 2300 Basketballvereine mit insgesamt rund 10.000 Mannschaften sind außerordentlich. Die Vereine stehen insbesondere im Bereich Mitgliederbetreuung und Mitgliedergewinnung vor enormen Herausforderungen. Ziel ist es, den Vereinen und Mannschaften unter Beachtung von einheitlichen Regelungen des Bundes, der spezifischen Regelungen der Länder sowie der vom DOSB erstellten 10 Leitplanken die schnellstmögliche Wiederaufnahme des Sportbetriebs zu ermöglichen.