Jugend & Nachwuchsleistungssport

04w_Teambild_LC_2019.jpeg?1566814052

Am Samstagmorgen traf sich der weibliche 2004er Kader um Headcoach Centa Herrmann und Assistentin Birgit Plescher zu seinem vorletzten Lehrgang vor dem Bundesjugendlager.

Der Lehrgang war allerdings nicht nur der vorletzte vor dem Bundesjugendlager, sondern auch der letzte vor dem Landesverbandsturnier, welches kommendes Wochenende in Würzburg als Generalprobe ausgetragen wird. Dementsprechend standen an diesem Samstag auch die endgültigen Nominierungen auf dem Programm, was für den Trainerstab keine leichte Aufgabe darstellte.

In der ersten Einheit wurden im Schnelldurchlauf nochmal die wesentlichen offensiven und defensiven Inhalte thematisiert, die auch Schwerpunkt des vergangenen Leistungscamps in Rheine gewesen waren. Für die zweite Einheit war ursprünglich ein Testspiel geplant, was leider aus organisatorischen und zeitlichen Gründen dann doch nicht stattfinden konnte. Also wurde der Kader nochmal in sich aufgeteilt, um noch ein Spiel nach Bundesjugendlagermodus auszutragen.

Beendet wurde der Lehrgang dann mit einem Shootaround, während die Coaches nochmal einzeln mit den Spielerinnen sprechen und die Nominierungen bekannt geben konnten.

Mit Danguole Pupkeviciute, Luisa Anderegg (ReinStars Köln/ Hürth), Johanna Bielefeld, Alex Idziak, Lily Keune (Citybasket Recklinghausen), Amelie Kehrenberg (CB Recklinghausen / Velbert), Helena Birtner (WNBL-Kooperation SteelFire), Saskia Czerkawski (WNBL-Kooperation SteelFire / VfL Astro Stars Bochum), Gianna Nobile (Dragons Rhöndorf), Alexa Hans, Greta Kröger und Karoline Steffen (BG Bonn 92) wurden also 12 Spielerinnen für das anstehende Turnier in Würzburg nominiert. In der Hoffnung, dass keine weiteren Verletzungen auftreten, werden die 12 Spielerinnen auch den WBV beim diesjährigen Bundesjugendlager vertreten. An dieser Stelle ein großes Dankeschön vom Coachingstaff an alle VereinstrainerInnen, die die Spielerinnen auf ihrem Weg begleitet und unterstütz haben und trotz Saisonvorbereitung oder laufender Saison stets nachsichtig waren, gerade während der intensiven Zeit kurz vor dem Bundesjugendlager.