Jugend & Nachwuchsleistungssport

Am vergangenen Wochenende traf sich der weibliche Jahrgang '99 zu seinem letzten Lehrgang vor dem Leistungscamp in der Sportschule Frankfurt in den Sommerferien. Das Programm für das Wochenende war vielfältig.

Zum Lehrgangsauftakt führte der Jugendkoordinator der Baskets Lüdenscheid und ehemalige Euroleague-Spieler Vid Zarkovic durch ein umfangreiches Ballhandlingprogramm. Dabei lernten die Spielerinnen viele neue Übungen kennen.

 

dribbeln

 

Voll aufgewärmt schloss Frank Müller, welcher sich dem Kader in seiner Funktion als Landestrainer vorstellte, thematisch mit Außenspielertaktiken und Abschlusstechniken an.

 

freimachen

 

Nach drei Trainingsstunden stand das Mittagessen und eine Ruhepause in der Hagener Jugendherberge auf dem Plan. In der folgenden Trainingseinheit wurde an den athletischen Fähigkeiten individuell gefeilt. Mithilfe von Breakdowns wurden taktische Elemente isoliert trainiert. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Ausführung des Pick & Rolls.

 

athletik

 

Nach dem Abendessen wurde von Mentaltalent ( http://www.dshs-koeln.de/psi/mentaltalent/) für die Kaderspielerinnen ein sportpsychologischer Workshop durchgeführt. Christian Zepp reflektierte das im letzten Lehrgang behandelte Thema "Kommunikation" und leitete dann mit einem kleinen Spiel zum neuen Thema über. Getreu dem Motto " was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr" wurden individuelle und gemeinsame Zielvereinbarungen herausgearbeitet und vereinbart.

 

mentaltraining

 

Am frühen Sonntagmorgen wurde nach einem kurzen Athletiktraining an den Verteidigungsgrundlagen gearbeitet. Hierbei standen die unterschiedlichen Rotationsbewegungen gegen Penetration im Mittelpunkt. In der letzten Trainingseinheit des Lehrgangs wurden die erarbeiteten Inhalte im Spiel umgesetzt.

Der Coaching Staff um Head Coach Carsten Spitzlay und Pia Stemmermann war mit der Trainingseinheiten sehr zufrieden. „Die Einstellung und Intensität der Mädchen war prima. So werden wir im Leistungscamp uns gut auf das Bundesjugendlager im Herbst vorbereiten und letzte Schwächen ausmerzen können,“ freute sich Pia Stemmermann bereits auf den Sommer.