rlh

Am 6. Spieltag der 1. Regionalliga Herren empfängt der amtierende Vizemeister BSG Grevenbroich den 4. der Vorsaison BG Hagen. Beide Teams laufen aktuell den Erwartungen noch hinterher – mit jeweils 3 Siegen und 2 Niederlagen rangiert Hagen auf 7, Grevenbroich auf 8. Die Musik spielen zur Zeit die ART Giants Düsseldorf und die BG Dorsten.

Die ungeschlagenen Giants wollen ihren Siegeszug bei Citybasket Recklinghausen (5) fortsetzen, die BG Dorsten (2) erwarten das Schlusslicht BG Kamp-Lintfort (14).

Hinter einem dicht gedrängten Mittelfeld folgen auf den Tabellenplätzen 10 bis 14 gleich 5 Teams mit 2 Punkten. Salzkotten, Dortmund, Deutz, Leverkusen und Kamp-Lintfort. Ein direktes Aufeinandertreffen gibt es in dieser 5er Gruppe am 6. Spieltag nicht. Auf alle 5 Mannschaften warten also schwere Aufgaben.

Ausführliche Berichte zu den Partien finden Sie am Ende dieser News …


1. Regionalliga Herren | 6. Spieltag | 27.10.2018

SVD 49 Dortmund - SV Hagen-Haspe
AOK Ballers Ibbenbüren - Deutzer TV
Citybasket Recklinghausen - ART Giants Düsseldorf
BSG Grevenbroich - BG Hagen
SC Fast-Break Leverkusen - Hertener Löwen
BBG Herford - ACCENT BASKETS Salzkotten
BG Dorsten - BG Kamp-Lintfort


Der Link zu den Ergebnissen der 1. Regionalliga Herren

Der Link zur Tabelle der 1. Regionalliga Herren

Der Link zum Spielplan der 1. Regionalliga Herren


+++++++++++++++++++++++++


Citybasket Recklinghausen - ART Giants Düsseldorf
von Martin Karbe - Citybasket Recklinghausen

Ungeschlagener Spitzenreiter als Gradmesser.

Das dürfte ein echter Gradmesser für die Regionalliga-Herren von Citybasket werden: Am kommenden Samstag gastiert kein Geringerer als der ungeschlagene Tabellenführer ART Giants Düsseldorf in der Vestischen Arena. Sprungball zu diesem Schlager ist wie gewohnt um 19:30 Uhr. "Wir wollen dem Tabellenführer und Topfavoriten alles abverlangen und vierzig Minuten Vollgas geben", lautet die Marschroute, die Citybasket-Coach Johannes Hülsmann seinem Team vorgibt. "Wir müssen gegen Düsseldorf vor allem mannschaftlich geschlossen auftreten, um eine Chance zu haben."

Daran - und an der gebotenen Einstellung - mangelte es den Recklinghäuser Korbjägern beim letzten Heimauftritt gegen Kamp-Lintfort, wo eine unrühmliche Performance in einer überflüssigen Niederlage endete. Und auch wenn sich das Team durch den souveränen 30-Punkte-Erfolg in Haspe zumindest teilweise rehabilitieren konnte, gilt es gegenüber dem treuen Heimpublikum immer noch etwas gutzumachen - und genau das ist die Absicht der gesamten Mannschaft.

Diese wird voraussichtlich außer dem langzeitverletzten Till von Guionneau in Bestbesetzung antreten können und sie hat mitbekommen, dass auch der Tabellenführer trotz bisher fünf Siegen aus fünf Spielen nicht unbesiegbar ist. Zuletzt retteten sich die Giants nach langem Rückstand gegen Ibbenbüren in die Verlängerung und konnten erst dort den Deckel auf die Begegnung drücken.  Maßgebend dabei vor allem Aufbauspieler De'Shaun Cooper mit 25 Punkten und 10 Assists sowie Forward Dainius Zvynklis mit 20 Rebounds.

"Es gilt vor allem, die Kreise von Cooper einzuschränken und den Rebound zu kontrollieren", fordert Hülsmann folgerichtig. "Düsseldorf ist wohl das tiefste Team der Liga mit vielen etablierten Spielern. Da müssen wir schon eine Topleistung abliefern, um gegenzuhalten."


+++++++++++++++++++++++++


BBG Herford - ACCENT BASKETS Salzkotten
von Lennart Hundertmark - BBG Herford

BBG Herford geht selbstbewusst ins OWL-Derby.

Am kommenden Samstag empfängt der Basketball-Regionalligist BBG Herford die ACCENT BASKETS aus Salzkotten zum Derby in der Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums. Ab 19:30 Uhr startet das Kräftemessen der beiden ostwestfälischen Teams in der 1. Regionalliga West.

Nach den unruhigen letzten Wochen hat sich bei der BBG Herford wieder der Normalzustand eingestellt. Kurz vor dem letzten Heimspiel gegen Leverkusen stellte der Verein mit Christos Dictapanidis einen neuen Headcoach vor, welcher gegen den Aufsteiger aus dem Rheinland direkt seinen ersten Sieg feiern konnte. Sportlich zeigte die Formkurve in den letzten Wochen nach oben, sodass die BBG die Sälzer als Tabellendritter empfangen und mit breiter Brust in das richtungsweisende Spiel gehen. Dabei hatte das Team aufgrund einer Verlegung am letzten Wochenende spielfrei und hat somit ein Spiel weniger absolviert als der Großteil der Liga. Ungenutzt verstreichen ließ der Neu-Coach Dictapanidis das Wochenende jedoch nicht und absolvierte mit seiner Mannschaft am Freitag ein Testspiel beim TSVE Bielefeld. Das Spiel wurde deutlich gewonnen, als Standortbestimmung reichte dies für Co-Trainer Ewald Möhring jedoch nicht aus: "Die Bielefelder spielen eine Liga unter uns, Salzkotten ist da ein ganz anderes Kaliber. Das Testspiel haben wir genutzt, um auch den Bankspielern Einsatzzeiten zu geben und unsere Plays zu festigen", so Möhring.

Die ACCENT BASKETS reisen als Tabellenzehnter nach Herford, konnten bislang nur eins ihrer fünf Spiele in dieser Saison gewinnen. Trotz des verhaltenen Starts der Gäste um Trainer Stefan Schettke, welcher selbst eine Vergangenheit als Trainer der BBG Herford hat, weiß Möhring vor allem die individuelle Klasse des Teams aus Salzkotten zu schätzen: "Die Sälzer haben mit Dominik Wolf, Matthias Finke, Felix Wenningkamp und Eike Kerfs bundesligaerfahrene Ex-Profis im Team, Christopher Kleinkes steht sogar im aktuellen Kader der ProA-Mannschaft der Paderborn Baskets", erklärte Herfords Co-Trainer und ergänzt: "Jeder dieser Spieler kann in Bestform allein ein Spiel entscheiden."

Karten für das Spiel gibt es an der Abendkasse.


+++++++++++++++++++++++++


BG Dorsten - BG Kamp-Lintfort
von Frank Fabek - BG Dorsten

Überheblichkeit verboten.

Wenn am Samstag Kamp-Lintfort zum Spiel in der KIA Baumann Arena antritt sind die Rollen klar verteilt. Die BG Dorsten ist als Tabellenzweiter haushoher Favorit gegen den Tabellenletzten. Und gerade in solchen Begegnungen liegt häufig die Gefahr einer Überraschung. Ligakonkurrent Citybasket Recklinghausen konnte, das vor 2 Wochen bestätigen als das Team von Trainer Tobias Liebke sensationell die Recklinghäuser mit 47:52 in der vestischen Arena besiegte.

Coach Franjo Lukenda hat im Training unter der Woche seine Mannschaft die Begegnung der Kamp-Lintforter gegen Citybasket als mahnendes Beispiel angeführt. Die Jungs sind heiß darauf auch den 5. Sieg in Folge einzufahren und sich somit eine komfortable Tabellenposition vor dem Auswärtsspiel gegen den aktuell 3. der Tabelle Hagen-Haspe zu schaffen.

Alle Spieler sind fit und an Bord. Trainer Franjo Lukenda geht davon das das Team die Belastung des Allstar-Games unter der Woche gegen die Kids des BG Herbstcamps wegsteckt und geht optimistisch in die Begegnung am Samstag: „Natürlich sind wir Favorit und sollten eigentlich klar gewinnen. Aber das hat sich Recklinghausen auch gedacht und das dachte Herten auch gegen uns. Wir wissen also, dass wir jeden Gegner ernst nehmen müssen. Lyuben ist zwar noch nicht ganz fit aber konnte wieder mittrainieren. Ansonsten ist die Truppe aber heiß und möchte unseren Lauf verlängern. Wir werden also alles tun, um zuhause weiter ungeschlagen zu bleiben. Wir freuen uns insbesondere darauf, dass wir vor den Teilnehmern des Camps spielen werden und möchten gerade da eine vernünftige Vorstellung liefern.“, Franjo Lukenda.

Anwurf ist am Samstag um 19.30 Uhr in der KIA Baumann Arena, Juliusstr. 12, 46284 Dorsten


+++++++++++++++++++++++++


BG Dorsten - BG Kamp-Lintfort
von Markus Plüm - BG Kamp Lintfort

BGL will erneuten Tiefschlag vergessen machen.

Am Samstag gastiert das Tabellenschlusslicht bei der BG Dorsten. Nach der ebenso unnötigen wie bitteren Niederlage gegen Dortmund will sich das Team erneut aufrappeln und die eigentlich nicht vorhandene Chance nutzen. Die Ernüchterung steckte allen noch in den Knochen, als der Basketball-Regionalligist BG Lintfort unter der Woche erstmals nach der bitteren Pleite gegen den SVD Dortmund wieder zum Training zusammenkam. Zu unnötig hatte man gegen die Westfalen eine komfortable Halbzeit-Führung aus den Händen gegeben und letztlich deutlich das Nachsehen gehabt.

Doch für Selbstmitleid ist derzeit keine Zeit, denn schon am Samstag wartet mit dem Auswärtsspiel bei der BG Dorsten (19.30 Uhr) die nächste harte Prüfung auf die Spieler von Coach Tobias Liebke. Dieser ging unter der Woche mit viel Optimismus an die anstehenden Aufgaben heran, schließlich hatte seine Mannschaft schon einmal Charakter gezeigt. „Viele haben uns nach der schlechten zweiten Halbzeit gegen Ibbenbüren abgeschrieben, eine Woche später gewinnen wir in Recklinghausen. Wer sagt, dass uns das nicht noch einmal gelingen kann?“

Doch die Gastgeber aus Dorsten werden gewarnt sein, schließlich hatte wirklich niemand mit einem BGL-Sieg in Recklinghausen gerechnet. Zumal dieses Spiel den Lintfortern enormen Auftrieb verliehen hatte - zumindest in der ersten Halbzeit gegen Dortmund. Dann allerdings verfielen die Blau-Gelben zu sehr in Aktionismus und verloren den Faden gegen aber auch deutlich verbesserte Gäste aus der Westfalen-Metropole.

Dennoch möchte man mutig ins Spiel gegen die Dorstener gehen, die in dieser Spielzeit allerdings deutlich besser drauf sind als noch in der Vorsaison. Damals verschliefen die Orange-Grünen die halbe Vorrunde, rangierten zwischenzeitlich sogar hinter der BGL und retteten sich nur dank einer verbesserten Rückrunde noch ins gesicherte Mittelfeld. In diesem Jahr allerdings ein völlig anderes Bild in der KIA Baumann-Arena. Vier Siege und eine Niederlage bedeuten derzeit Tabellenplatz zwei für die BG aus Dorsten. Die beste Leistung zeigte das Team von Coach Franjo Lukenda im jüngsten Heimspiel gegen die von vielen als Aufstiegskandidaten gehandelten Hertener Löwen. Knapp, aber verdient setzten sich die Dorstener durch.

Für die BGL liegt die einzige Chance auf eine Überraschung daher in ihrer eigentlichen Chancenlosigkeit. „Wir haben gezeigt, dass wir auf hohem Niveau nicht nur mithalten können. Wenn wir wieder einen perfekten Tag erwischen, ist vielleicht auch in Dorsten etwas zu holen. Auch wenn wir den Fokus natürlich auf die anderen Spiele legen müssen“, so Liebke. Immerhin bahnt sich eine leichte Entspannung der Personalsituation an. Eventuell wird Jamie Töps nach seiner Leistenzerrung erstmals wieder mit an Bord sein - über einen Einsatz wird aber erst nach dem Abschlusstraining entschieden.


+++++++++++++++++++++++++


Für den Inhalt der Artikel sind die jeweils benannten Autoren oder Vereine verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des WBV wider.
Wir bedanken uns bei allen Teams und Verantwortlichen für, die uns Spielberichte und Informationen zur Verfügung stellen.