rld

Regionalliga Damen

Nach drei Wochen Pause startet die Regionalliga Damen mit dem 7. Spieltag wieder durch.

Da die letzte reguläre Spielwoche der Regionalliga-Saison 2017/18 der Damen für den Pokal reserviert ist, werden die Spiele des 22. Spieltags vorverlegt.

Am 6. Spieltag der Regionalliga Damen feierten die bislang punktlosen Teams Herner TC 2 und Velberter SG ihre ersten Siege. Tabellenführer BBZ Opladen 2 dominiert weiterhin die Liga.

Am 6. Spieltag der Regionalliga Damen kommt es zum Spitzenspiel Dragons Rhöndorf gegen BBZ Opladen 2. Rhöndorf hat bislang nur eine Partie verloren – am 1. Spieltag gegen TSVE Bielefeld 47 : 59 – Opladen ist nach wie vor ungeschlagen.

In der 2. Runde des WBV-Pokals der Damen haben sich die Favoriten aus der Regionalliga erwartungsgemäß durchgesetzt.

BBZ Opladen 2 ohne Punktverlust – Oberhausen, Velbert und Herne ohne Punktgewinn. Auch am 5. Spieltag der Regionalliga Damen ändert sich daran nichts.

Am 5. Spieltag der Regionalliga Damen erwartet Tabellenführer BBZ Opladen 2 die RheinStars Köln – der erklärte Lieblingsgegner von BBZ-Trainerin Grit Schneider.

Der WBV-Pokal der Damen geht in die zweite Runde. Aus der Regionalliga Damen sind acht Teams im Einsatz – zwei müssen definitiv ausscheiden. Der Grund: mit Hürther BC gegen VfL AstroStars Bochum und RheinStars Köln gegen Velberter SG treffen jeweils zwei Regionalligisten direkt aufeinander.

Nach dem 4. Spieltag ist BBZ Opladen alleiniger Tabellenführer der Damen Regionalliga. Das Team von Grit Schneider verpasste dem Tabellenletzten Herner TC 2 in eigener Halle eine herbe Niederlage (37 : 71). Herne bleibt so, wie auch Velbert und Oberhausen, in der laufenden Saison sieglos.

Nach drei Niederlagen in Folge erwartet Herner TC 2 am 4. Spieltag der Regionalliga Damen ausgerechnet das dominierende Team der Liga BBZ Opladen 2.

In der Regionalliga Damen fand das Spitzenspiel des 3. Spieltags bereits am Donnerstag, 28.09. statt : Hürther BC empfing als Tabellendritter den Tabellenvierten RheinStars Köln zum Lokalderby. Die weiteren Partien folgen am Samstag und Sonntag. Alle Ergebnisse am Montag hier in den WBV-OnlineNews.

Das Ergebnis der Partie Hürther BC gegen RheinStars Köln lag zu Redaktionsschluss leider noch nicht vor.

Am 2. Spieltag der Damen Regionalliga ist ein seltenes Phänomen aufgetreten: Alle Heimmannschaften mussten sich in eigener Halle dem Gast geschlagen geben.

Am 2. Spieltag der Damen Regionalliga muss Herner TC bei minus 1 neu beginnen. Die Partie vom ersten Spieltag gegen Hürther BC wurde 20 : 0 für Hürth gewertet, da Herne eine nicht spielberechtigte Spielerin eingesetzt hat. Ärgerlich, Herne hatte die Partie in Herne 93 : 85 gewonnen.

Nichts neues in der Regionalliga Damen. Zum Saisonauftakt besiegte BBZ Opladen 2 das Team Telekom Baskets Bonn eindrucksvoll 74 : 26 und macht genau da weiter, wo die Damen des amtierenden Meisters in der vergangenen Saison aufgehört haben.

Die Damen Regionalliga startet an diesem Wochenende mit zwölf Teams in die neue Saison 2017/18. Mit dem Hürther BC als Aufsteiger der Oberliga 1 und dem VFL AstroStars Bochum als Aufsteiger der Oberliga 2 wollen zwei ambitionierte Meistermannschaften die Liga aufmischen. Hinzu kommt der Barmer TV, der als Absteiger aus der 2. DBBL Nord mit nur 6 Punkten aus 22 Spielen schwer einzuschätzen ist. Die Auftaktpartie gegen den vierten der Regionalligavorsaison, den TSV Hagen, wird eine erste Standortbestimmung. Die 2. Damen des BBZ Opladen stehen als amtierender Meister der Regionalliga auf jeden Fall wieder ganz oben auf der Liste der Titelanwärter.

Die Damen des BBZ Opladen haben auch das zweite Finalspiel um den WBV-Pokal gegen den VfL AstroStars Bochum gewonnen. Nach dem 72:45 aus dem Hinspiel siegten die Opladenerinnen gestern in eigener Halle 63:48. Damit holt der bereits feststehende Meister der Regionalliga Damen erstmals in der Vereinsgeschichte das Double aus Meisterschaft und WBV-Pokal.

JOLE 170407

Das WBV-Pokalfinale der Damen steigt zwischen dem VfL AstroStars Bochum und dem BBZ Opladen. Die beiden Finals finden in der ersten Woche des Aprils statt – die genauen Termine folgen. Der Oberligist aus Bochum hat zunächst Heimrecht und muss dann zum Regionalligisten nach Opladen.
Die AstroStars Bochum besiegten im Halbfinale sensationell den eine Klasse höher spielenden Herner TC 56 zu 55 – Opladen sicherte sich den Finaleinzug durch ein 72 zu 58 bei der TG Neuss.

JOLE|Nik 170317

Der frischgebackene WBV-Meister der Damen-Regionalliga, das Team von BBZ Opladen, kann als Zweitvertretung nicht in die zweite Bundesliga der Damen aufsteigen. Also hatten sich die Dragons aus Rhöndorf die Aufstiegsoption als Tabellenzweiter erkämpft. Doch nun hat auch der WBV-Vizemeister entschieden, dass er lieber in der Regionalliga weiterspielt.

Es stand nur noch eine Entscheidung in der Regionalliga der Damen aus. Wer sichert sich nach dem souveränen Meister BBZ Opladen die Vizemeisterschaft? Am letzten Spieltag standen sich die beiden Anwärter Rhöndorf und Oberhausen direkt gegenüber. Und das Team vom Drachenfels sollte mit 83:64 die Oberhand behalten.

Ein Highlight hat die Damen-Regionalliga am letzten Spieltag noch zu bieten. Während die Zweitvertretung des BBZ Opladen schon seit Anfang März als Meister feststeht und es seit dem vergangenen Wochenende auch keine Zweifel mehr an Absteigern gibt, steht nur noch eine Frage aus: Wer wird WBV-Vizemeister?